24.11.2016 Marktpräsenz in den Niederlanden und IBM-i-Expertise ausgebaut

Eurodata übernimmt Gusti Software

Der Saarbrücker IT-Dienstleister Eurodata hat jetzt die Mehrheit von Gusti Software übernommen. Mit diesem EDI-Spezialisten erhöht Eurodata seine Marktpräsenz in den Niederlanden und erweitert seine Expertise hinsichtlich Smart-Services, auch mit Blick auf IBM i.

Uwe Richter, Vorstandsvorsitzender der Eurodata AG

Gusti Software hat sich seit der Firmengründung 2004 in vielen Branchen Know-how bei der EDI-Implementierung auf Windows- und AS/400-Plattformen angeeignet – also für den digitalen Austausch von Handelsdokumenten gemäß Standards wie Edifact, Ansi-X12 oder XML. Die Dienstleistungen rund um das Thema EDI verbessern den elektronischen Austausch von Firmeninformationen, indem Daten in eine übersichtlichere Form und eine lesbare Datei umgewandelt werden.

Im bisherigen Dienstleistungsportfolio von Gusti Software fehlte jedoch die Möglichkeit, Daten auszuwerten. Diese Option will Eurodata mit der Plattform Edbic beisteuern, so dass die Kunden in die Lage versetzt werden, komplexere Integrationslösungen mittels Smart-Services zu implementieren. Edbic führt die Daten nicht nur in einer eindeutigen Struktur zusammen, sondern ergänzt sie und bietet die Möglichkeit zum Monitoring des gesamten Prozesses, der dem Geschäftsmodell zugrunde liegt.

„Durch den mehrheitlichen Einstieg von Eurodata verlagert sich der Fokus unserer Tätigkeit von der Entwicklung gewerblicher Lösungen auf deren Umsetzung“, erklärt Gusti-Geschäftsführer Fred van Scheppingen. Außerdem erhielten die Kunden von Gusti „Zugriff auf die Smart-Services, die auf europäischer Ebene von Eurodata angeboten werden.“

Uwe Richter, Vorstandsvorsitzender Eurodata AG, will mit Gusti Software die Marktpräsenz in den Niederlanden ausbauen und deren Kunden ergänzend die eigenen Managed-Services und Technologien der Datenintegration, des Real-Time-Monitorings sowie der E-Archivierung anbieten. „Durch unsere auf IoT und Smart-Services beruhenden Lösungen können wir unseren Kunden optimal auf sie zugeschnittene Lösungen bieten“, erklärt Richter. Man sei „europaweit auf der Suche nach weiteren Übernahmekandidaten und Partnern.“

Über Eurodata

Die Eurodata AG wurde 1965 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Saarbrücken. Heute bedienen mehr als 500 Mitarbeiter über 50.000 Kunden in ganz Europa. Sie vertrauen den Eurodata-Rechenzentren, einer Cloud „Made in Germany“, mit professionellen Business Intelligence-, Web- und Cloud-Dienstleistungen. Dafür entwickelt und vermarktet Eurodata auch eigene cloudbasierte Software für Handelsnetze, Steuerberater und Mittelständler sowie Softwareprodukte zur Implementierung von Industrie4.0-Lösungen.

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH