12.10.2017 COO Christian Klein führt „Global Business Operations“

SAP mit neuem Vorstandsbereich

Von: Berthold Wesseler

Mit Wirkung zum 1. Januar 2018 führt die SAP SE den neuen Vorstandsbereich „Global Business Operations“ ein – und beruft Chief Operating Officer Christian Klein (37) in den Vorstand. Klein behält die Rolle des COO bei, die er im April 2016 übernommen hat, kümmert sich aber künftig im Vorstand auch um eine engere Verzahnung aller Unternehmensbereiche und eine leistungsfähige IT-Organisation. Zudem wird der bis 31.10.2018 laufende Vorstandsvertrag mit Michael Kleinemeier (60) bis zum 31.12.2019 verlängert.

Der neu berufene SAP-Vorstand Christian Klein will die digitale Transformation auch innerhalb von SAP konsequent vorantreiben

Der neu berufene SAP-Vorstand Christian Klein will die digitale Transformation auch innerhalb von SAP konsequent vorantreiben

Der neue Vorstandsbereich „Global Business Operations“ wurde geschaffen, um alle SAP-internen Aktivitäten rund um den Marketing-Slogan „Run Simple“ zu koordinieren, die Vereinfachung der Kerngeschäftsprozesse voranzutreiben und sie in Einklang mit der Cloud- und Plattformstrategie zu bringen.

„Mit der Erweiterung des Vorstands forciert SAP den Umbau zum Cloud-Unternehmen und stellt die Weichen für eine erfolgreiche interne digitale Transformation“, heißt es in der Presseinformation. Ziel sei es, eine leistungsfähigere Organisation zu schaffen – für schnellere Entscheidungen, für eine höhere interne Agilität und Flexibilität und für mehr Fitness des Unternehmens in den Zeiten des Umbruchs in der IT-Branche.

Christian Klein kenne „SAP trotz seiner jungen Jahre in- und auswendig und verfügt daher über das nötige Hintergrundwissen, um unsere Organisation und Prozesse noch schneller, leistungsfähiger und damit zukunftsfähiger zu machen“, sagte Firmengründer Prof. Dr. Hasso Plattner – stolz darauf, immer wieder „herausragende Talente aus den eigenen Reihen frühzeitig an verantwortungsvolle Führungsaufgaben heranzuführen.“

„Ich freue mich auf die Aufgabe, die digitale Transformation auch innerhalb von SAP konsequent voranzutreiben“, sagte Klein. „Von den dabei gewonnenen Erfahrungen profitiert nicht nur SAP als Unternehmen, sondern letztendlich alle unsere Kunden, die sich wie wir selbst gerade auf einer interessanten Reise in die digitale Zukunft befinden.“

Zu Kleins Aufgaben als COO zählte die Optimierung der internen Abläufe plus der Aufbau einer automatisierten und integrierten konzerninternen IT-Infrastruktur. Parallel war er für das Controlling der SAP-Gruppe zuständig. Klein kam 1999 als Student zu SAP und verfügt über einen Abschluss der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim.
Bildquelle: SAP

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH