28.02.2017 Integration der Finanzbuchhaltung rundet Gesamtlösung ab

Scheulen setzt auf Pio ERP

Der ERP-Anbieter AS/Point soll eine umfassende ERP-Lösung schaffen, die für die H.U. Scheulen GmbH sowohl die kaufmännischen als auch die betrieblichen Prozesse abdeckt. Die sehr unterschiedlichen Geschäftsbereiche des Importeurs und Großhändlers von Floristik- und Dekobedarf – etwa der Außendienst, die Verkaufsmärkte mit diversen Kassenlösungen, Online-Shop, Einkauf im In- und Ausland (auch von Saisonartikeln und Vor-Order-Geschäften) und Finanzbuchhaltung – sollen künftig mit der Software von AS/Point integriert abgebildet werden.

Blick in den Show- und Musterraum der H.U. Scheulen GmbH

In der grünen Branche steht die Firma Scheulen für kreative und dekorative Ideen rund um die Themen Floristik, Deko, Lifestyle und Kunstgewerbe. Der Stammsitz des Familienunternehmens, das seit 1951 in der dritten Generation besteht, befindet sich in Mönchengladbach-Wickrath.

Mit 5.500 m2 Fläche gehört der Cash&Carry-Abholmarkt zu den größten im Großhandel der Floristenbedarfsbranche. Mehr als 20.000 Artikel werden hier geführt. Filialen befinden sich auf den Großmärkten Düsseldorf und Köln. Des Weiteren werden die Artikel in den Niederlanden (Venlo), in einem Einkaufszentrum für Einzelhändler, angeboten.

Im Online-Shop sind mehr als 6.000 Artikel verfügbar. Zu guter Letzt verfügt Scheulen über eigene Designer, die Produktlinien und Trends im Hause entwickeln. Selbst die Produktbilder werden im eigenen Fotostudio erstellt.

Scheulen verspricht sich von dem mit der AS/Point GmbH vereinbarten ERP-Projekt nicht nur die Ablösung der in die Jahre geratenen Software, sondern möchte auch Raum für Neues schaffen; AS/Point konnte mit über zwanzig Jahren Erfahrung als AS/400-Spezialist überzeugen.

Im März startet das Projekt mit der Aufnahme der Geschäftsprozesse. Die bisherige Vorgehensweise kommt auf den Prüfstand und soll gegebenenfalls angepasst werden. Das Ziel der Scheulen GmbH ist es, dem Kunden noch besser und effizienter zur Seite stehen zu können. Im März 2018 soll dann das neue ERP-System in Betrieb genommen werden.

Bildquelle: Scheulen

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH