02.03.2017 Ahlers AG macht Fortschritte bei der ERP-Ablösung

Vorhang auf für Dynamics AX

Von: Berthold Wesseler

Go-Live für Dynamics AX: Der Herrenmode-Anbieter Ahlers hat jetzt für die Marke Jupiter eine auf das internationale Geschäft ausgerichtete ERP-Lösung in Betrieb genommen. Die Microsoft-Software Dynamics AX 2012 R3 und die darauf aufsetzende Branchenlösung Apparel & Textile des italienischen Microsoft-Partners Porini bilden die Grundlage dieser Lösung. Die Spezialisten der Alfa People GmbH haben die Standard-Funktionen erweitert und mit der Prozessorganisation der Ahlers-Marke Jupiter verknüpft.

Produkte und Preisgestaltung können jetzt zentral verwaltet und unter Berücksichtigung individueller Absprachen und der internationalen Gegebenheiten den Vertriebsgesellschaften im In- und Ausland zur Verfügung gestellt werden. Das ist wichtig, denn sowohl die internen Abläufe innerhalb der Ahlers-Gruppe als auch die durch das internationale Geschäft geprägten Prozesse führen zu einer komplexen Lieferkette.

Außerdem unterstützt und optimiert ein hoher Grad an Automatisierung und Kontrolle die branchenüblichen Prozesse entlang dieser Lieferkette – wie beispielsweise das Konsignationsgeschäft, Blockaufträge, Ausverkaufskontrolle, termingerechte Auslieferung an Kunden, Filialen, Showrooms und Vertreter.

Die neue Software übernimmt in Teilen steuernde Aufgaben; Microsofts Power BI stellt Auswertungen und Reports bereit. Die Logistik ist integraler Bestandteil der neuen Lösung und bietet durch GTIN (EAN)-Auszeichnung und Chargenführung die Voraussetzung, das Lager komplett mit mobilen Geräten zu führen – unter Einbeziehung des ebenfalls neu eingeführten Versandsystems.

Integration in die bestehende IT-Landschaft

Das jetzt bei der Männermarke Jupiter in Betrieb genommene Dynamics-AX-System löst das vor 25 Jahren auf der AS/400 eingeführte ERP-System Perdess ab und ist in die bestehende IT-Landschaft integriert, zu der u.a. die SAP-Fibu, PLM-, Außendienst- und EDI-Systeme gehören. „Diese Integration ist eine große Herausforderung, da die Anzahl der Satellitensysteme wesentlich größer geworden ist und die Software selbst wesentlich komplexer“, sagt Uwe Dubbert. Der Leiter IT/TK-Services bei Ahlers weiß wovon er spricht, hatte er doch mit seinem Team in den 90iger Jahren auch schon die Perdress-Einführung erfolgreich gestemmt. Aus seiner Sicht ist neben der Qualität der ERP-Software das Branchen-Know-how von Alfa People mit entscheidend für den Projekterfolg. Natürlich seien für den Projekterfolg die eigenen Mitarbeiter ebenfalls sehr wichtig.

Alfa People hat bei der Konzeption und Umsetzung von Dynamics AX für Jupiter von vornherein Synergieeffekte mit einbezogen, um die Einführung des Systems bei den weiteren Marken der Ahlers-Gruppe zügig und reibungslos gestalten zu können. Dabei legt Ahlers weiterhin den Fokus auf eine weitgehend standardnahe Softwarenutzung bei gleichzeitiger Optimierung und Vereinheitlichung der Geschäftsprozesse.

Über Ahlers

Die Ahlers AG ist einer der größten Produzenten und Anbieter von Herrenmode in Europa. 1919 im friesischen Jever von Adolf Ahlers ursprünglich als Tuchgroßhandlung gegründet, ist das Mode- und Textilunternehmen seit 1932 in Herford ansässig. Von hier aus erfolgte der Aufstieg zum internationalen Player im Menswear-Bereich. Darunter fallen der Börsengang 1987, die Akquisition von Premium-Marken wie Otto Kern sowie Baldessarini und Anfang der 1990er Jahre der Beginn der bis heute zentralen Lizenzpartnerschaft mit Pierre Cardin. Das Jacken- und Sportswear-Label Jupiter wurde 1958 in Frankreich gegründet und gehört seit 1987 zum Markenportfolio der Ahlers AG.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH