29.07.2017 1&1 und Profitbricks gehen zusammen

Alternative zu US-Cloud-Anbietern

Gemeinsam wollen 1&1 und Profitbricks das Angebot einer europäischen Business-Cloud ausbauen – und hiesigen Unternehmen damit eine Alternative zu US-Cloud-Anbietern bieten.

Achim Weiss, Profitbricks

Achim Weiss, CEO bei Profitbricks

Seit gestern gehen 1&1 Internet SE und die Profitbricks GmbH gemeinsame Wege. Ziel der Allianz ist die Schaffung einer professionellen Cloud-Hosting-Lösung auf europäischer Ebene für Geschäftskunden, heißt es. Beide Unternehmen wollen ihr Leistungsspektrum ergänzen, sodass Kunden und Partner von der neuen Schlagkraft profitieren.

Profitbricks soll künftig im Verbund mit 1&1 Internet SE individuelle und professionelle Cloud-Lösungen anbieten. In den letzten Jahren hat sich der Anbieter als Spezialist im IaaS-Cloud-Computing (Infrastructure as a Service) einen Namen gemacht. Durch den Zusammenschluss erweitert das Berliner Unternehmen nun das Angebot: Die Synergien sollen u.a. zu einer beschleunigten technischen Weiterentwicklung und dem Angebot von weiteren Rechenzentren an strategisch günstigen Standorten führen. Hervorzuheben sei dabei eigenen Angaben zufolge das Thema Wettbewerbsfähigkeit, denn schließlich entstehe hier eine echte „Trusted“-Alternative zu den Cloud-Angeboten US-amerikanischer Anbieter. Unterstützt durch das bereits starke Partnernetzwerk von Profitbricks wird künftig auch europäisch ein noch deutlicherer Fokus auf den Vertrieb über Systemhäuser und -integratoren sowie Managed Service Provider als Partner gelegt.

Investment von United Internet

Seit der Gründung von Profitbricks im Jahr 2010 ist der Berliner Anbieter bereits mit der Muttergesellschaft von 1&1 – der United Internet AG – wirtschaftlich verbunden, die bislang 44,42 Prozent der Anteile hält. Ab dem 1. August 2017 übernimmt United Internet Profibricks nun komplett und bringt das Unternehmen in die 1&1 Internet SE, den Hosting-Bereich von 1&1, ein. Dazu Achim Weiss, CEO bei Profitbricks: „United Internet war von Anfang an ein engagierter Investor. Wir freuen uns, nun vollständig zum Firmenverbund zu gehören.“ Weiss wird zudem in den Vorstand von 1&1 aufrücken und dort einen neuen Geschäftsbereich rund um professionelle Cloud-Lösungen leiten.


©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH