07.03.2017 Sberbank setzt auf Next-Generation-Security-Plattform

Clients bestmöglich schützen

Die Sberbank (Schweiz) AG ergänzt ihre bisherige IT-Sicherheitsinfrastruktur um die Next-Generation-Security-Plattform von Palo Alto Networks.

Wie alle Banken ist auch die Sberbank permanent von Cyber-Attacken bedroht.

Da die Sberbank in einem streng regulierten Markt mit hohen Sicherheitsanforderungen agiert und wie alle Banken permanent von Cyber-Attacken bedroht ist, schützt das Unternehmen nun seine Clients in einem Ausmaß, das auch höchsten Anforderungen gerecht werden soll.

Durch die Sicherheitsplattform erhält die Bank eine bessere Übersicht über ihren Netzwerkdatenverkehr und kann präzise, individuelle Sicherheitsvorgaben realisieren. Sämtliche Bewegungen und Einstellungsänderungen im Netzwerk können jederzeit überwacht und nachvollzogen werden.

Die Bank setzt dabei auf zwei Next-Generation-Firewalls vom Typ PA-3050 im Active/Passive-Modus, um spezifische Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. Zusätzlich vertraut sie auf User-ID- und App-ID-Traffic-Identification-Technologien.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH