04.10.2017 So digitalisiert der Energiekonzern LEAG

Glück auf in der Cloud

Cloud Computing für die Bergbaubranche: Kürzlich erteilte der Lausitzer Energie- und Bergbaukonzern LEAG der T-Systems den Zuschlag für den Aufbau einer eigenständigen IT.

Cloud Computing für den Bergbau

Cloud Computing für die Bergbaubranche: LEAG setzt auf T-Systems.

Anbieterangaben zufolge umfasst der Auftrag die Auslagerung der kompletten IT-Infrastruktur, SAP-Services aus der Cloud, Digital Workplace und cloud-basiertes Service-Management. T-Systems konnte sich dabei gegen 18 Wettbewerber durchsetzen und insbesondere mit den hohen Sicherheitsstandards seiner deutschen Cloud-Rechenzentren überzeugen, heißt es in einer Pressemeldung.

Durch die Abspaltung von Vattenfall stand die neu geschaffene Unternehmenssparte der Lausitz Energie Bergbau AG und der Lausitz Energie Kraftwerke AG (LEAG) vor der Aufgabe, die IT zu entflechten und komplett eigenständige Services aufzubauen. Dabei unterliegt das Unternehmen den Vorgaben des Bundesbergbaugesetzes und dem IT-Sicherheitsgesetz für kritische Infrastrukturen.

Automatisierte IT-Prozesse

Künftig will die LEAG alle Prozesse im Management der IT-Services digital abbilden. Dazu nutzt sie Servicenow, eine Service-Management-Software, die T-Systems in einem deutschen Rechenzentrum selbst betreibt und damit auch strengen Compliance-Vorgaben entsprechen kann. Mit Servicenow können komplette Geschäftsprozesse digitalisiert sowie effizienter und anwendungsfreundlicher gestaltet werden.

„Zukunftsorientierung ist für uns wichtig. Wir stellen uns der digitalen Veränderung und wollen Digitalisierung als festen Unternehmenswert in unserer DNA verankern. Die IT-Service-Management-Software erlaubt uns schlankere Prozesse und neue Konzepte und trägt damit zu unserer Zukunftssicherheit bei“, sagt Dr. Helmar Rendez, CEO der LEAG.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH