07.09.2017 Fokus auf das Kerngeschäft

Goodmills zentralisiert die Datensicherung

Goodmills, Deutschlands größter Mühlenkonzern, setzt unternehmensweit auf eine Datensicherungslösung mit Novastor Datacenter vom Hamburger Hersteller von Backup- und Restore-Software Novastor.

Goodmills ist Anbieter für Qualitäts- und Spezialmehle, Hülsenfrüchte und Reis.

Das Mehl für jedes fünfte Brötchen soll aus dem Haus von Goodmills stammen.

Um die Sicherung der Unternehmensdaten am Hauptsitz zu zentralisieren und den Produktionsstandorten den Fokus auf das Kerngeschäft zu ermöglichen, hat Goodmills Deutschland eine Datensicherungslösung mit Novastor Datacenter implementiert. Unterstützung erhielt der Mühlenkonzern bei Evaluation, Konzeption und Implementierung von Novastors Backup-Experten.

An seinen zehn Unternehmens- und Produktionsstandorten löste Goodmills die Backup-Software TSM ab, um die Sicherung der physischen Umgebungen mit Novastor Datacenter im Hauptsitz zu bündeln. In einem weiteren Schritt stellte der Anwender die Sicherung sämtlicher virtueller Umgebungen von Acronis auf Novastor Datacenter um. Der doppelte Aufwand für den parallelen Betrieb zweier Backup-Produkte entfällt.

Über die zentrale Verwaltung heterogener IT-Umgebungen an unterschiedlichen Standorten hinaus bewährt sich die neue Lösung bei der Sicherung auf unterschiedlichen Medien wie Disk oder Tape. Goodmills nutzt die Netzwerk-Backup-Software für Sicherungsstrategien wie D2D oder D2D2T und Medienrotation nach definierten Retention-Zeiten. Die zentrale Medienverwaltung dokumentiert Datenauslagerungen und erlaubt dem Anwender beim Import von Speichern für den Restore eine direkte Zuordnung der Backup-Medien.

Goodmills schätzt Novastor als lokalen Datensicherungsspezialisten. Im Alltag tragen die Support-Ingenieure in Hamburg mit schnellen Antworten auf Fragen oder Dienstleitungen wie Restore-Tests zum reibungslosen Betrieb der Datensicherung bei.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH