07.07.2017 Umbau im Vertrieb

Microsoft: Stellenabbau auch in Deutschland?

Microsoft forciert das Cloud-Geschäft und will daher den Vertrieb umstrukturieren. Tausende Arbeitsplätze sind laut Medienberichten in Gefahr – auch in Deutschland.

Microsoft will tausende Stellen abbauen, berichten US-Medien bereits seit Tagen. Der Konzern selbst bestätigte am Donnerstag nur, dass Mitarbeitergespräche geführt werden, will aber keine konkreten Zahlen nennen.

Ein Sprecher sagte gegenüber CNBC lediglich, man "nehmen einige Änderungen vor". Es gehen nicht um Einsparungen, sondern um Umstrukturierungen im Vertrieb. Bei Microsoft sind weltweit rund 120.000 Mitarbeiter beschäftigt. Vor allem außerhalb der USA werden Stellen gestrichen, so die US-Presse.

Dass diese Vertriebsumstrukturierungen auch in Deutschland nicht wenige Microsoft-Mitarbeiter den Job kosten werden, vermutet T3N: Das Nachrichtenportal beruft sich auf "mit der Sache vertraute Personen", welche bereits vereinzelt Kündigungen bei Microsoft Deutschland ohne Vorwarnung bestätigen.

Der BR berichtet, dass von einem solchen Umbau rund 1.500 der rund 2.500 Mitarbeiter bei Microsoft Deutschland betroffen seien. Der Sender zitiert aus einer internen Mail der Deutschland-Chefin Sabine Bendiek, die die Neuausrichtung positiv formuliert und sicher ist, "man werde an der digitalen Transformation erheblich partizipieren, wenn es gelingt, Microsoft als den Partner erster Wahl zu etablieren.“

Bildquelle: Microsoft

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH