16.03.2017 Künstliche Entscheidungen

Techniken der Künstlichen Intelligenz

Von: Ina Schlücker

Techniken der Künstlichen Intelligenz spielen im Alltag eine immer größere Rolle. Mit welchen Konsequenzen?

Glaubt man Forschern, Entwicklern und Anbietern, steht man aktuell erst am Beginn einer flächendeckenden Nutzung von KI.

Das Themenspektrum rund um die Künstliche Intelligenz (KI) ist weit gefasst. Maschinelles Lernen und selbstlernende Algorithmen zählen ebenso dazu wie Robotik oder intelligente Spracherkennung und -verarbeitung. Parallel dazu scheinen auch die Einsatzgebiete unerschöpflich. Selbstfahrende Automobile, Trefferlisten in Web-Suchmaschinen oder in Vergleichsportalen, Sprachkonsolen, intelligente Haushaltsgeräte und Roboter in Produktionsumgebungen sind nur einige allseits bekannte Beispiele für den Einsatz solch intelligenter Technologien.

Dabei lassen sich die mit dem Einsatz von KI-Technologien verbundenen Ziele im Großen und Ganzen auf folgenden Nenner bringen: In erster Linie geht es stets um Automatisierungspotentiale inklusive der damit verbundenen Kosten- und Zeitersparnis. An vielen Stellen werden Menschen und Mitarbeiter und damit (Nach-)Denken und aktives Handeln obsolet. Man wird zum passiven Konsumenten computer-basierter Entscheidungen und kann sich diesen in manchen Bereichen – z.B. bei autonomen Fahrzeugen – in keinster Weise entziehen. Das Vertrauen in die Technik muss demnach extrem groß sein, vertraut man ihr doch in gewissen Maßen das eigene Leben an.

Glaubt man Forschern, Entwicklern und Anbietern steht man aktuell erst am Beginn einer flächendeckenden Nutzung von Künstlicher Intelligenz. Das heißt, es wäre noch Zeit genug, um sich mit den ethisch-moralischen, politischen und sicherheitsrelevanten Auswirkungen von KI auf den privaten wie auch Unternehmensalltag auseinanderzusetzen und entsprechende ­gesellschaftliche Diskussionen anzustoßen. Vielleicht kann hier bereits die vom 20. bis 24. März 2017 stattfindende Cebit in Hannover wichtige Denkanstöße ­geben.

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH