21.07.2017 Erweiterung des Vorstands

Telefónica Deutschland beruft neuen CFO

Der Aufsichtsrat der Telefónica Deutschland Holding AG hat mehrere neue Mitglieder in den Vorstand berufen und Markus Rolle zum neuen CFO ernannt. Rolle ist bislang Director Controlling des Unternehmens. Gemeinsam mit CEO Markus Haas wird er das Unternehmen gegenüber dem Kapitalmarkt vertreten.

Markus Rolle, Telefónica Deutschland

Neuer CFO bei Telefónica Deutschland: Markus Rolle.

Rachel Empey verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch im gegenseitigen Einvernehmen. Nach mehr als sieben Jahren in Führungspositionen im Telefónica-Konzern wendet sie sich neuen beruflichen Herausforderungen zu.

Im Zuge der Neuorganisation des Vorstandes werden interne Führungsgremien abgeschafft und die Verantwortungen im Vorstand gebündelt. Ziel der Neuorganisation ist es, die Führungsstruktur des Unternehmens zu vereinfachen, um die digitale Transformation des Unternehmens effizienter und schneller voranzutreiben. Die Vorstandsveränderungen treten zum 1. August 2017 in Kraft.

Neben dem Vorstandsvorsitzenden Markus Haas gehören dem Vorstand der Telefónica Deutschland Holding AG künftig die folgenden neu berufenen Mitglieder an:

  • Markus Rolle (39) war seit der Fusion Director Controlling des Unternehmens und zuvor in leitenden Positionen im Finanzbereich der E-Plus- und der KPN-Gruppe tätig. Markus gehört dem Unternehmen seit 18 Jahren an.
  • Wolfgang Metze (44) kam Anfang 2017 zu Telefónica Deutschland und ist im Vorstand für das Privatkundengeschäft mit dem klaren Fokus auf Customer Experience verantwortlich. Zuvor war er in mehreren leitenden Funktionen bei der Deutschen Telekom tätig.
  • Alfons Lösing (53) verantwortet als Vorstand das Geschäft mit Wholesale-Partnern und Geschäftskunden sowie das Business der Telefónica Next. Er trat im Gründungsjahr 1993 in die E-Plus-Gruppe ein und übernahm dort 2002 die Leitung des Partnergeschäfts.
  • Cayetano Carbajo Martín (47) verantwortet im Vorstand den Bereich Netzwerk. Der Telekommunikationsingenieur trat im Jahr 1995 in das Unternehmen ein und war in verschiedenen Management-Positionen in der Telefónica-Gruppe tätig.
  • Guido Eidmann (49) verantwortet als Chief Information Officer (CIO) weiterhin den Bereich Service Technology und wird die Digitalisierung des Unternehmens vorantreiben. Er kam 2013 zur E-Plus-Gruppe und steuerte nach der Fusion u.a. die Integration und Transformation aller IT-Bereiche.
  • Valentina Daiber (49) ist im Vorstand künftig für die Bereiche Legal und Corporate Affairs zuständig. Sie ist seit 1999 im Unternehmen tätig und verantwortete bisher als Direktorin den Bereich Corporate Affairs.
  • Nicole Gerhardt (46) verantwortet künftig im Vorstand den Bereich Personal (HR). Sie kommt von der ProSiebenSat.1 Media SE, bei der sie zuletzt ebenfalls den Bereich HR geleitet hat. Zuvor war sie bereits in Führungspositionen im Bereich HR bei E-Plus und Telefónica Deutschland und 12 Jahre bei Vodafone tätig. Sie folgt Thomas Gottschlich, dem bisherigen Geschäftsführer HR, der aus privaten Gründen das Unternehmen verlässt.

Die Leiter der Bereiche Strategie, Transformation und Unternehmenskommunikation berichten direkt an CEO Markus Haas.

Bildquelle: Telefónica Deutschland

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH