09.02.2017 Mit Excel an die Grenzen gekommen

Wuppertaler Stadtwerke planen nun mit Prevero

Das selbst erstellte Excel-Modell hat dem Controlling der Wuppertaler Stadtwerke viele Jahre gute Dienste geleistet, war aber aufgrund gestiegener Ansprüche schlussendlich an seine Grenzen gekommen. Ein guter Grund, sich nach einer Software für die integrierte Unternehmensplanung umzuschauen.

Ein Planungstool, mit dem man beispielsweise die gesamte Gewinn- und Verlustrechnung erstellen kann – dies suchten die Wuppertaler Stadtwerke.

Die Herstellerauswahl wurde anhand mehrerer Soll-Kriterien getroffen, die erfüllt werden mussten. Dazu gehörten u.a. die Bilanzerstellung, die Investitionsplanung, die „What if“-Darstellung verschiedener Szenarien sowie die Tatsache, dass die Planung im zweiten Schritt auch auf dezentrale Bereiche ausgeweitet werden soll. Weiterhin gefordert war die Einbeziehung der zu den Stadtwerken dazugehörigen Konzernunternehmen WSW Mobil GmbH und WSW Energie und Wasser AG. Darüber hinaus wollte man verschiedene Sichten auf die Planung haben; gewünscht waren Draufsichten nach Sparten, nach Wertschöpfungsketten und nach Geschäftsfeldern. Nach einigen Gesprächen und Präsentationen hat Prevero den Zuschlag erhalten.

Jörg Stemmermann, Leitung Konzern-Controlling bei den Stadtwerken Wuppertal: „Wir freuen uns auf die Arbeit mit der Software. Projektstart war im Januar, Phase eins der Unternehmensplanung werden wir voraussichtlich im Juni 2017 abschließen. Dann können wir bereits mit der Planung für 2018 beginnen und auch die Prognose für die Jahre 2019 bis 2024 in Angriff nehmen.“ Im zweiten Schritt werde man sich danach dem Reporting widmen, denn auch die Vorstandsberichte möchte das Unternehmen mit dem neuen Tool erstellen. Gut gefallen habe Stemmermann neben der Software die Zusammenarbeit mit dem Anbieterteam: „Die verfolgen den Coaching-Ansatz, das heißt, sie sorgen dafür, dass wir selbständig mit unserem neuen Tool arbeiten können, ohne jedes Mal einen Berater bemühen zu müssen.“

Bildquelle: Thinkstock/iStock

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH