24.07.2017 Umsatz gesteigert

Cormeta will weiter wachsen

Cormeta hat den Umsatz von 20,1 Millionen auf 20,6 Millionen Euro gesteigert, die Mitarbeiterzahl ist auf über 110 angestiegen und SOA People seit dem 1. Mai neuer Mehrheitseigner. Zudem setzt der SAP-Partner auf neue Recruiting-Maßnahmen, da weiteres Wachstum geplant ist.

,,Wir sind mit der aktuellen Gesamtentwicklung zufrieden", bilanziert cormeta-Vorstand Holger Behrens. ,,Die getätigten Investitionen in Mitarbeiter, Technologien und Know-how dienen unserem Wachstum und die guten Zahlen belegen, dass wir auf dem richtig

,,Wir sind mit der aktuellen Gesamtentwicklung zufrieden", bilanziert Cormeta-Vorstand Holger Behrens. ,,Die getätigten Investitionen in Mitarbeiter, Technologien und Know-how dienen unserem Wachstum und die guten Zahlen belegen, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Im Geschäftsjahr 2016/17 erwirtschaftete die Cormeta AG einen Umsatz von 20,6 Mio. Euro (2015/16: 20,1). Die Mitarbeiterzahl stieg im gleichen Zeitraum von 103 auf über 110 an. Um den Wachstumskurs weiter beizubehalten, seien die Gewinne des Vorjahres verstärkt in neue Mitarbeiter und neue Technologien geflossen, heißt es von Seiten des Unternehmens.

Dabei war es ein ereignisreiches Geschäftsjahr für den mittelständischen SAP-Anbieter: Mit dem belgischen SAP-Platinum-Partner SOA People gibt es seit 1. Mai 2017 einen neuen Mehrheitseigner bei der Cormeta AG, der sich auch im neuen Firmenlogo wiederspiegelt. Neuer Aufsichtsratsvorsitzender ist Khalil Hodaibi, CEO der SOA People SA. Mit der Akquisition ist das belgische Unternehmen in die Top 5 der SAP-Partner in Europa vorgestoßen.

Investitionen in neue Recruiting-Maßnahmen

Im Geschäftsjahr 2016/17 lag der Fokus verstärkt auf dem Ausbau der
Recruiting-Aktivitäten. Um Jobsuchende über aktuelle Angebote zu informieren, wurde eine eigene Karriere-Website aufgebaut. Auch sollen ITK-Absolventen nun gezielter angesprochen werden, etwa durch die Beteiligung an Hochschul- und Karrieremessen.

,,Wir präsentieren uns vom Erstkontakt an offen und authentisch und geben potentiellen Bewerbern umfassende Informationen zum Arbeitsumfeld, Kollegen und Kunden", präzisiert Holger Behrens. Auch gehe es darum, junge Hochschulabsolventen für einen Karrierestart im Mittelstand zu gewinnen sowie Abiturienten für ein Duales Studium zu begeistern. ,,Zudem werden wir künftig die SOA People Akademie zur professionellen SAP-Berater-Ausbildung nutzen."

Neue Technologien und Weiterbildungen

 

Eines der wichtigsten Themen bleibt SAP S/4HANA sowie die Weiterentwicklung der hauseigenen HANA-fähigen Branchenlösungen "TRADEsprint", "FOODsprint", "PHARMAsprint".

Bildquelle: Cormeta

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH