20.02.2017 Kombi-Shopping fördert Customer Experience

Mytoys setzt auf Multi-Shop-Plattform

Von: Sven Linkel

Die Customer Experience zählt zu den wichtigsten Kaufargumenten. Um Kundenansprüchen gerecht zu werden, setzt die Mytoys Group nicht nur auf eine leistungsfähigen IT, sondern vor allem auf eine Multi-Shop-Plattform.

Mytoys Group setzt mit seinen vier Webshops – Mytoys, Mirapodo, Ambellis und Yomonda – auf eine Multi-Shop-Plattfrom.

Mytoys Group setzt mit seinen vier Webshops – Mytoys, Mirapodo, Ambellis und Yomonda – auf eine Multi-Shop-Plattfrom.

Mit ihrem Kombi-Shopping-Konzept haben die Berliner einen Weg gefunden, das Erlebnis eines Einkaufszentrums auf das Online-Business zu übertragen. Auf Basis einer gemeinsamen Shop-Plattform können Kunden wie in einer virtuellen Shopping-Mall gleichzeitig in den zur Mytoys Group gehörenden Online-Shops Mytoys, Mirapodo, Ambellis und Yomonda einkaufen, durchlaufen dabei aber nur einen Bestell- und Zahlprozess. Das heißt konkret: nur ein Kundenkonto, ein Warenkorb, ein Paket. Ermöglicht wird dieser Service durch eine standardisierte IT-Architektur, die allen vier Shops zugrunde liegt und Agilität sowie Entwicklungsgeschwindigkeit verleiht.

Gemeinsame IT-Plattform für vier eigenständige Webshops

Produkte rund ums Kind, Schuhe, Damenmode und Wohnaccessoires: Jeder der vier Shops verfügt im Look & Feel über einen eigenen, individuellen Markenauftritt mit einer Vielzahl an Services – vor allem im Bereich Content und Ratgeber. Auf den ersten Blick sind die Shops völlig eigenständig. Und das ist durchaus so gewollt: „Im Frontend überzeugen die Webshops durch individuelle Designs, die das jeweilige Shopping-Erlebnis unterstützen. Das Kombi-Shopping-Konzept zeigt sich für den Kunden im Service, während des Einkaufs problemlos von Online-Shop zu Online-Shop zu wechseln und die gewünschten Produkte über ein einziges Kundenkonto zu bestellen“, erklärt Steffen Heilmann, Bereichsleiter IT bei der Mytoys Group.

Aus technischer Sicht steckt hinter dem Service ein durchgängiger Shop-Prozess, der auf gemeinsamen Backend-Systemen aufsetzt. So unterschiedlich die einzelnen Webshops in ihrer Aufmachung wirken, die grundsätzlichen Features und Funktionalitäten basieren auf der gleichen IT-Infrastruktur. Hierfür haben die Entwickler das Shop-Baukastensystem mit gemeinsamen Standards für alle Angebote entwickelt. Heute kümmern sich über 30 Mitarbeiter um die Pflege und Weiterentwicklung dieser Plattform. „Die Vorteile dieser gemeinsamen Plattform liegen auf der Hand: Neben der verbesserten Customer Experience bietet sie uns die Möglichkeit, die Performance aller Shops in nur einem Arbeitsprozess zu steigern und die Entwicklungsgeschwindigkeit bei der Implementierung neuer Funktionalitäten zu erhöhen“, so Heilmann.

„Multi-Shopping-Anbieter dürfen nicht in einzelnen Shops denken!“

Durch die gemeinsame IT-Architektur lassen sich neue Funktionen und Angebote, wie z.B. der Payback-Service oder eine zusätzliche Zahlungsmöglichkeit, sofort und in einem Rutsch in allen Shops zur Verfügung stellen. Selbst ein komplett neues Shop-Angebot wie Yomonda, der Online-Shop für Home & Living, konnte auf dieser Basis in nur zwei Monaten aufgesetzt werden. „Die einheitliche Plattform erlaubt es uns, wesentlich schneller im Markt zu agieren“, so Heilmann. Die größte Herausforderung liegt dabei vor allem in der Schaffung der gemeinsamen Standards. Die entscheidende Frage ist: Welche Features und Funktionen sind für alle Shops relevant? Schließlich gilt es, Standardeinstellungen zu schaffen, von denen am Ende alle Shops profitieren.

An dieser Stelle ist strukturelles Umdenken gefragt: „Als Kombi-Shopping-Anbieter darf man nicht in einzelnen Shops denken, sondern muss die gesamte Strategie auf dieses Konzept ausrichten. Nur so führt die gemeinsame IT-Architektur für alle Shop-Angebote gleichermaßen zum Erfolg“, erklärt Heilmann. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Rund jeder zehnte Kauf ist bereits ein Kombi-Shopping-Auftrag, bei dem der Warenkorb Artikel von mindestens zwei der Online-Shops enthält. Die Multi-Shop-Plattform stellt für das Unternehmen somit nicht nur einen effektiven Hebel dar, um die Convenience zu erhöhen und den Kunden ein Shopping-Erlebnis zu bieten, sondern trägt am Ende auch direkt dazu bei, die Verkaufszahlen im E-Commerce anzukurbeln.


Bildquelle: Mytoys.de

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH