01.10.2016 Baqend, Nerdify, Baidu und Nvidia

3 digitale Trends im Oktober

Lange Ladezeiten von Webseiten sollen mit einer Cloud-Lösung vermieden werden – das ist der Ansatz des Hamburger Startups Baqend. Aber technisch tut sich derzeit noch viel mehr, etwa durch Hausaufgabenhilfe mit künstlicher Intelligenz. Mehr zu diesen und weiteren spannenden Trends im Oktober gibt’s im Trendreport von nextMedia.Hamburg.

Der Trendreport von nextMedia.Hamburg, der Standortinitiative für die Medien- und Digitalwirtschaft, blickt monatlich auf neue Entwicklungen der Medien- und Digitalszene. IT-ZOOM stellt drei Trends aus dem aktuellen Trendreport Oktober vor:

Baqend: Lange Ladezeiten von Webseiten dank Cloud-Lösung vermeiden

Warten auf das Laden einer Webseite kann nicht nur nervig sein, sondern sich auch negativ auf Unternehmensgewinne auswirken. Eine Lösung für das Problem bietet das Hamburger Startup Baqend, ein Spin-off der Datenbankforschung der Uni Hamburg. Die Technologie dahinter nutzt Caches, wie bspw. den Browser-Cache, auf eine innovative Art um Anfragen durchschnittlich zehn Mal schneller zu beantworten. Ein aktuelles Beispiel für einen Teilnehmer der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ zeigt, dass eine Seitenladezeit im Shop unter einer Sekunde möglich ist. Die Basis-Variante von Baqend ist kostenfrei.
 

Nerdify Bot: Hausaufgabenhilfe mit künstlicher Intelligenz

Nachhilfelehrer waren gestern, heute hilft der Nerdify Bot bei einer Vielzahl von Problemen. Spezifische Informationen finden, Definitionen nachschlagen, Rechenaufgaben lösen oder Grafiken zeichnen – die künstliche Intelligenz hat so einiges zu bieten und kann sicherlich auch Journalisten bei der Recherche helfen. Über den Facebook Messenger kann die Frage dem Bot gestellt werden. Dieser spuckt innerhalb kürzester Zeit eine Antwort aus. Auf diese kann wiederum mit Möglichkeiten wie „Tell me more“, „Not what I expected“ oder „Thanks, great answer“ reagiert werden.
 

Cloud-to-Car: Nvidia und Baidu arbeiten an ai-Plattform für selbstfahrende Autos

Mit ihrer neuen Cloud-to-Car Autonomous Vehicle Platform wollen Baidu und Nvidia die Cloud- und Kartentechnologie von Baidu mit der Computing-Plattform für selbstfahrende Autos aus dem Hause Nvidia verbinden. Ziel der Partnerschaft ist es unter anderem, eine qualitativ hochwertige 3D-Karte zu entwickeln, die permanent aus der Cloud das Update erhält und somit autonomes Fahren ermöglicht. Zwar hat das Bündnis mit Google und HERE starke Konkurrenz aus dem Westen, dennoch hat es aufgrund von Baidus Dominanz in China eine gewisse Chance, auf dem Markt angenommen zu werden.
 
Über den Trendreport von nextMedia.Hamburg:
In Kooperation mit dem InnoLab der Hamburg Media School identifiziert nextMedia.Hamburg jeden Monat Cases, die im Trendreport veröffentlicht werden. Den gesamten Trendreport gibt es auch per E-Mail, wenn Sie den Newsletter von nextMedia.Hamburg abonnieren.

Bildquelle: Thinkstock / iStock

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH