28.08.2017 E-Bike-Modelle in ein Smart Bike umwandeln

„Cobi eAir": Neues E-Bike-System

Mit „Cobi eAir" erhalten E-Bike-Hersteller die Möglichkeit, ihre Fahrräder zu einem vernetzten Smart-Bike umzugestalten.

Mit „Cobi eAir" lassen sich gewöhnliche E-Bike-Modelle zu Smart Bikes umwandeln.

Mit „Cobi eAir" lassen sich gewöhnliche E-Bike-Modelle zu Smart Bikes umwandeln.

Von der Erfindung des Fahrrads vor 200 Jahren bis hin zum E-Bike von heute wurden viele Entwicklungsschritte durchlaufen. Doch die Zukunft des Fahrrads hat gerade erst begonnen: Es geht nicht mehr nur um Mobilität, sondern vor allem um die Konnektivität in allen Bereichen des Lebens – wie auch beim Fahrradfahren.  Mit dem zur Eurobike vorgestellten „Cobi eAir" zeigt Cobi die Produktweiterentwicklung für Fahrradhersteller von E-Bikes.

Merkmal des neuen Systems ist sein schlankes Design, das sich dezent in den Lenker integrieren lässt. Die Hardware wurde um das leistungsfähige Smartphone herum gebaut, aber auf das Notwendigste reduziert, wobei die Funktionen der Cobi-App erhalten bleiben. So ist das System in der Lage, alle notwendigen Motorfunktionen zu steuern und deren Daten anzuzeigen. Von der über den Remote-Controller kontrollierten Musik- und Anrufsteuerung, Realtime-Fitnessdaten und Fitnesstracking via Komoot, Strava, Apple Health und Google Fit über die minutengenaue Wettervorhersage und 2D/3D-Navigation on- sowie offline bis hin zur Reichweitenwarnung der Batterie sind viel Funktionen vorhanden.

Regelmäßige App-Updates garantieren dem Radfahrer dabei eine stetige Weiterentwicklung von Cobi und dessen Funktionalität. Nahezu alle Android- und Apple-Smartphones sind mit der App kompatibel und können wie gewohnt mittels passender Halterung über die Batterie des E-Bikes geladen werden.

Das System löst unter anderem drei große Anforderungen des Nutzers: Die Verlängerung der Nutzungszeit des Smartphones durch die Ladefunktion über die Batterie des Fahrrads mittels einer stabilen, wetterfesten Befestigung des Smartphones, die sichere und legale Bedienung während der Fahrt durch die komplette Bedienung mit dem Daumen sowie den aufgeräumten Lenker durch die Reduktion auf das große Smartphone-Display.

Fahrradhersteller können mithilfe des Systems ihre E-Bike-Modelle ab Werk zum Smart Bike umwandeln. Für eine flexible Preisgestaltung kann der Hersteller weiterhin einzelne Komponenten wie Licht und Klingel von unterschiedlichen Herstellern beziehen. Leuchten, z.B. von Supernova, können über den CAN Bus via App gesteuert werden, ebenso wie Motoren von Brose, Go SwissDrive oder auch TranzX. Mit dem optional geplanten GSM/GPS Modul kann das E-Bike bei Verlust oder Diebstahl lokalisiert werden.


Bildquelle: Cobi

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH