11.10.2017 Space-Apps

Die besten Apps zu Astronomie und Raumfahrt

Von: Ingo Steinhaus

Sternkarten, 3D-Modelle von Mars und Mond, Bilder von der ISS und den Planetensonden - alles gibt es als Smartphone-App.

Erosionsstrukturen auf dem Mars, aufgenommen mit dem Mars Reconnaisance Orbiter (MRO)

Erosionsstrukturen auf dem Mars, aufgenommen mit dem Mars Reconnaisance Orbiter (MRO)

Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2017. Dies sind Apps für Fans des Raumschiffs Enterprise, die mit dem Smartphone unterwegs sind, um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt, dringen diese Apps in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.

Automatische Sternkarte

Sky Map (Android) und SkyView (iOS, Android) sind automatische Sternkarten für das Smartphone. Es reicht, die Rückseite des Smartphones in eine Himmelsregion zu richten, um eine kommentierte und zoombare Sternkarte anzuzeigen. Allerdings funktioniert das nicht auf allen Geräten, ein Kompass und ein Beschleunigungsmesser sind notwendig für die richtige Funktion.

Die ISS am Himmel finden

Der ISS Detektor (Android) und der ISS Spotter (iOS) helfen beim Entdecken der ISS am Nachthimmel. Unter anderem gibt es einen Überblick über alle kommenden Vorbeiflüge sowie eine Möglichkeit, sich kurz vor einem Überflug per Benachrichtigung alarmieren zu lassen. Durch In-App-Käufe kann die Entdeckungsfunktion des ISS-Detektor auch auf andere Satelliten und das Weltraumteleskop Hubble erweitert werden.

Der ISS-Livefeed

ISS HD Live (iOS, Android) zeigt die Live-Videostreams der Außenkameras der Internationalen Raumstation ISS, die unseren Planeten in 400 Kilometern Höhe umkreist. Insgesamt gibt es sieben unterschiedliche Video-Feeds, auch Video- Aufnahmen von Weltraumspaziergängen und anderen NASA-Einsätzen. Eine spezielle Benachrichtigungsfunktion alarmiert den Nutzer des Smartphones, wenn auf der ISS-Kamera ein Sonnenaufgang zu sehen ist - das ist alle neun Stunden der Fall.

Mondkarten

Moon Atlas 3D (Android) und Moon Globe (iOS) bieten Satellitenbilder und Kartenmaterial  zu unserem Mond. Dank topographischer Daten ist die Darstellung in 3D. Dabei werden die Namen von Ebenen, Gebirgen und Kratern in die hochauflösenden Bildkarten eingeblendet. Darüber hinaus gibt es Informationen zu den Landestellen der Apollo-Mondlandungen und weiterer Mondmissionen.

Marskarten

Mars Globe (iOS) und Mars Xplorer (Android) bieten eine hochauflösende Satellitenkarte unseres Nachbarplaneten. Auch hier werden möglichst aktuelle Fotos des Mars sowie topographische Informationen zu einer 3-D Darstellung verknüpft, die mit umfangreichen Beschriftungen versehen ist.

Bilder aus dem Weltraum

Die Space-Images-App (iOS, Android) des Jet Propulsion Laboratory gibt ihren Nutzern den Zugriff auf eine Vielzahl an aktuellen Fotografien der Sonne, der Erde, aller Planeten sowie anderer Sterne. Die einzelnen Bilder sind kommentiert, führen zu ausführlichen Informationen im Internet und können als hochauflösende Fotografie heruntergeladen werden.

Gasriesen, Supererden und andere Planeten

Exoplant (iOS) und der Exoplanet Explorer (Android) bieten Kataloge einer Vielzahl von Exoplaneten, die in den letzten Jahren gefunden wurden. Mit zum Lieferumfang gehören auch Sternkarten, die Planetensysteme verzeichnen sowie interaktive 3D-Modelle einer Vielzahl der bekannten Sonnensysteme mit Exoplaneten.

Die Apps der Raumfahrtagenturen

Die US-Raumfahrtagentur NASA (iOS, Android) und die europäische Raumfahrtagentur ESA (iOS, Android) bieten eine enorme Zahl an Apps, die so gut wie alle Themen und Projekte der jeweiligen Agentur abdecken.

Bildquelle: NASA/JPL-Caltech/Univ. of Arizona

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH