26.09.2017 Neue App

Informationen mit Index sammeln und organisieren

Von: Ingo Steinhaus

Die erst vor kurzem auf den Markt gekommene Index-App vereinfacht das Sammeln und Strukturieren von Informationen aus dem Internet und anderen Quellen.

Karteischrank mit herausgezogener Schublade

Gab es früher in jeder Unibibliothek: Schlagwortkatalog zur Informationssuche

Informationen sammeln und mit Hashtags organisieren – das ist die Aufgabe der noch recht jungen App „Index“. Sie verarbeitet Links auf Webseiten und andere Dokumente wie etwa PDFs im Internet oder Dateien auf Dropbox und OneDrive. Zudem können die Nutzer Dokumente in vielen Formaten hochladen, etwa Office-Dateien, Bilder und PDFs. Zu allem Überfluss gibt es auch noch eine Möglichkeit, mit einem einfachen Editor Notizen anzulegen.

Mit Addons für Chrome und Firefox sowie Apps für Android und iOS (Mac OS und Windows sollen folgen) werden Weblinks gesammelt. Die beiden Apps haben darüber aus die Möglichkeit, über die Share-Funktion der Betriebssysteme beliebige Inhalte als Link oder Datei in die Index-App einzufügen. Dies klappt natürlich nur bei Apps, in denen diese Systemfunktion integriert ist.

Praktisch für „Wissensarbeiter“ ist die Weboberfläche der App. Hier tauchen die einzelnen Informationsobjekte als Kachel auf, bereit zum Öffnen und Bearbeiten. So ist es zum Beispiel möglich, Links und Dateien einen aussagekräftigeren Namen als den Originalnamen zu geben. Sehr praktisch: Die App zeigt bei Dokumenten die üblichen Anwendungssymbole wie unter Windows an.

Die vergebenen Hashtags erscheinen übersichtlich in der linken Randspalte der Webapp und zeigen nach dem Anklicken nur die jeweils damit ausgezeichneten Inhalte. Die Darstellung auf dem Bildschirm ist durch Bewegen der einzelnen Kacheln frei bestimmbar. Jede Liste kann über eine integrierte Share-Funktion als Link an andere Personen weitergereicht werden. Der Empfänger des Links muss nicht bei Index registriert sein, um die Liste anzuzeigen und die entsprechenden Links und Dokumente zu öffnen.

Werkzeug für die Themenrecherche im Internet

Wer die App nutzt, bemerkt schnell den Vorteil der Hashtags: Ein Dokument kann durch Zuordnung von mehreren Tags in verschiedenen Projekten oder Aufgaben eingesetzt werden. Das ist jederzeit und auch nachträglich möglich. Zudem erlaubt jede Kachel eine Erinnerung per Benachrichtigung, sodass die gespeicherten Links auch als termingebundene Aufgabe funktionieren.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Befehlen, die mit einem Schrägstrich eingeleitet werden. Sie übernehmen vorgefertigte und von den Entwicklern integrierte Aufgaben. So zeigt der Befehl „/tags“ eine Liste mit allen Hashtags und „/news“ aktuelle Neuigkeiten. Es ist wohl geplant, weitere Befehle zu integrieren, die dann beispielsweise vorausgewählte Informationen anzeigen.

Die Webapp überzeugt trotz ihrer doch recht komplexen Aufgabe durch eine einfache und übersichtliche Benutzeroberfläche, die sich fix bedienen lässt. Auch die mobilen Apps sind unkompliziert und können weitgehend nur mit dem Daumen bedient werden. Ganz offensichtlich ist hier ganz ordentlich Gehirnschmalz in das UI/UX-Design gesteckt worden. Allerdings ist der gesamte Service noch recht neu und wohl noch nicht mit allen Funktionen ausgerüstet.

So fehlen ein paar wünschenswerte und denkbare Funktionen, etwa Notizen zu jeder beliebigen Kachel. Ebenso praktisch wäre die Möglichkeit, die Hashtags durch Ziehen und Ablegen zu vergeben. Besonders wichtig wäre zudem noch eine Anbindung an den Automatisierungsdienst IFTTT, um die App mit anderen genutzten Tools verknüpfen zu können.

Besonders geeignet ist Index für alle Leute, die Themen im Internet recherchieren und dabei auch auf online nicht verfügbare Informationen und Quellen zugreifen wollen. So kann sich jeder aus Notizen, lokalen Dateien und Webdokumenten eine per Hashtag strukturierte Informationssammlung zu einem Thema oder Projekt aufbauen. Die steht dann sowohl am herkömmlichen Desktopcomputer als auch auf allen Mobilgeräten zur Verfügung.

Bildquelle: Thinkstock

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH