04.01.2017 Asus fokussiert Kombination aus Mobilität und Leistung

Schlanke High-Tech-Notebooks für Gamer

Für Gaming-Freunde hat die CES in Las Vages allerhand Neues zu bieten: So stellt etwa Asus Republic of Gamers neue Gaming-Notebooks mit Intel-Core-i7-Prozessoren vor. Auch frische Desktops für den Spielebereich hat der Hersteller im Programm.

  • Asus GL753

    Kompromisslose Gaming-Leistung in einem eleganten, mobilen Gehäuse

  • Asus GL553

    Das GL553 (Foto) und das GL753 sind in Deutschland voraussichtlich ab Januar verfügbar.

Die Notebook-Modelle ROG GX800VH, G701VI, G752VS sowie ROG Strix GL502/GL702 und die neuen GL553/GL753-Geräte verfügen ab sofort über Intel-Core-Prozessoren der siebten Generation. Diese sollen einen „enormen“ Geschwindigkeits- und Leistungsschub gegenüber der vergangenen Generation liefern und 4K-UHD-Unterstützung bieten.

Bei den neuen Strix-Gaming-Notebooks fokussierte der Anbieter die optimale Kombination aus Mobilität und Leistung: Egal ob mit 15,6 Zoll (GL553) oder mit 17,3 Zoll (GL753) – die futuristischen Gehäuse der beiden Notebooks sollen nur zwischen 23,5 und 30,1 mm dünn sein. Dank des i7-Prozessors und der neuesten Nvidia-Geforce-GTX-1050/1050Ti-Grafikkarte seien die Geräte in Sachen Hardware allen Anforderungen gewachsen und damit auf ein leistungsstarkes Gaming-Erlebnis getrimmt.

Das beleuchtete Keyboard mit 2,5 mm Tastenhub, speziell designten und farblich abgesetzten WASD-Tasten und Anti-Ghosting-Funktion sorgt laut Anbieter beim Gaming für die nötige Präzision und sei dank Aura-Beleuchtung für alle Bedürfnisse individuell anpassbar. Darüber hinaus würden die Geräte auch von der Cooling-Overboost-Technologie für optimierte Lüftersteuerung und Wärmeableitung profitieren.

In Deutschland sind die Modelle ROG Strix GL502/GL702, G701 VI und G752VS bereits im Handel erhältlich. Die neuen GL553/753-Notebooks werden voraussichtlich noch im Januar ab 1.099 Euro erhältlich sein. Zu Preis und Verfügbarkeit des GX800VH können momentan noch keine Angaben gemacht werden.

Die neuen Gaming-Desktops


Neben den Notebooks präsentiert Asus auf der CES auch neue Gaming-Desktops, darunter beispielsweise den G11CD. Er ist mit einem Intel-Core-Prozessor der siebten Generation ausgestattet und soll damit für unaufhaltbares 4K-UHD-Gaming gerüstet sein. In Verbindung mit einer Geforce-GTX-1080-Grafikkarte liefere der Desktop bis zu dreimal mehr Leistung als Grafikkarten früherer Generationen.

Ein weiterer neuer Gaming-Desktop verbirgt sich hinter dem GT51CH. Dieser ist ebenfalls mit einem Intel-Core-Prozessor der siebten Generation ausgestattet. Zusätzlich kommt der Desktop mit der „Aegis III Gaming Utility“: Sie erlaubt laut Anbieter neben Overclocking-Funktionalität für CPU, GPU und Speicher u.a. den einfachen Zugriff auf Systemparameter wie Prozessortemperatur, Spannungsgrenzwerte, Lüftergeschwindigkeit und Aura-Lichteffekte.

Bildquelle: Asus

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH