21.12.2015 Virtual Reality im Schnee

Schweizer Skigebiet mit Navigations-App

Wintersportler werden im Skigebiet Laax per App über die Pisten navigiert.

Ist der Schnee perfekt zum Powdern, wird das Wetter ideal für einen Tag in der weltgrößten Halfpipe oder laden die weiten und breiten Pisten zum entspannten Cruisen ein? Mit der Laax Inside App für iOS und Android beginnt ein sorgloser Pistentag. Schon morgens verrät ein Blick auf das Smartphone die aktuellen Schneeverhältnisse, Wetterprognosen und zeigt Webcam-Bilder live aus dem ganzen Skigebiet. Durch einen In-App-Kauf erhalten Nutzer zusätzlich Informationen über die Frequenz der Liftanlagen und die Anzahl der Gäste auf den Pisten. Sogar Mittagstische in den Restaurants lassen sich über die Applikation reservieren. Und noch mehr: Alle Wintersportler, die bereits auf der Piste wissen, welches Gericht aus dem Caffè NoName oder der renovierten Tegia Miez sie essen wollen, können dieses von überall vorbestellen, bezahlen und zum gewünschten Zeitpunkt abholen. Auch Unterkünfte und Lifttickets lassen sich über die App bequem und unkompliziert buchen. Auf dem persönlichen Profil sehen Skifahrer und Snowboarder ihre Tagesperformance und haben die Möglichkeit, die täglich zurückgelegte Distanz, Höhenmeter und Speed festzuhalten. Dank des kostenlosen WLAN-Angebots an allen Stationen des Skigebiets nutzen ausländische Touristen die App ohne teure Roaming-Gebühren.

Die Funktion der Virtual Reality hilft bei der Orientierung im Skigebiet. Die App geht weiter und bietet ein Navigationssystem für die Piste. Kinderleicht führt es Skifahrer und Snowboarder zum Treffpunkt mit Freunden oder zum nächsten Restaurant. Dabei kann jeder für sich selbst entscheiden, welchen Schwierigkeitsgrad er auf der Route fahren möchte. Ideal kann man sich so beispielsweise zu der neuen, vollverglasten 10er-Gondel La Siala führen lassen.
 

Bildquelle: Thinkstock/ iStock

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH