05.01.2017 Sicherheitslösung für das Internet der Dinge

Sicheres Smart Home mit Bitdefender Box

Bitdefender präsentiert in Las Vergas die neue Version seiner Sicherheitslösung „Box“ für das Internet der Dinge. Die Hardware-Lösung soll vor Malware, Hackerangriffen, Ransomware, Phishing und anderen Online-Bedrohungen schützen.

Bitdefender Box

Die Bitdefender Box ist seit 2015 als Smart-Security-Lösung für das vernetzte Zuhause auf dem Markt.

Die neue Version zeichnet sich laut Anbieter durch verbesserte Funktionen im Bereich Datenschutz und Datenanonymisierung aus, bietet Kontrolle darüber, wer auf das Heimnetzwerk zugreift, und informiert über versteckte Schwachstellen. Verbesserte Hardware-Leistung sowie ein Abonnement für die Antiviren-Software Total Security Multi Device für eine unlimitierte Anzahl an Windows-, MacOS- und Android-Geräten sollen das Angebot abrunden.

Eine Vielzahl an Geräten kann mittlerweile mit dem Internet verbunden werden. Jedoch stellen Smart Devices wie Computer, Spielkonsolen, Smart-TVs, Thermostate, Kameras oder Lampen eine neue Angriffsfläche für Hacker dar. Die Box kombiniert deshalb eine Antiviren-Technologie mit Machine-Learning-Algorithmen sowie Intrusion-Detection-Technologien, um die Geräte im Internet der Dinge (IoT) zu schützen und das Smart Home sicher zu machen. Die neue Version verfügt laut Hersteller über Advanced-Privacy- und Data-Protection-Funktionen und stellt somit Privatanwendern die gleichen Erkennungstechnologien zum Schutz von Smart Homes zur Verfügung, die bereits Unternehmen im Einsatz haben.

Bildquelle: Bitdefender

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH