13.02.2017 Smarter Lautsprecher jetzt frei verfügbar

So funktioniert Amazon Echo

Der smarte Lautsprecher Echo ist nun auch in Deutschland frei verfügbar. So funktioniert er und die integrierte schlaue Assistentin Alexa >>>

Der Preis für Echo – knapp 180 Euro

Amazons Lautsprecher Echo und die kleinere Variante Dot können auf Zuruf Aufgaben erledigen, etwa einen Wecker stellen, eine Einkaufsliste ergänzen, in Verbindung mit Amazon Prime Verbrauchsgegenstände bestellen oder Fragen mit Hilfe von Internet-Quellen beantworten.

Die Preise für das Bassreflexlautsprechersystem Echo liegen bei knapp 180 Euro, für den kleineren Lautsprecher Echo Dot bei knapp 60 Euro.

Der Dienst kann den vernetzten Haushalt kontrollieren, etwa auf Zuruf das Garagentor öffnen. Außerdem kann der vernetzte Lautsprecher mit Musikdiensten wie Spotify oder Amazon Music verknüpft werden oder Radiosender über die App TuneIn abspielen.

So funktioniert Amazon Echo

Sieben Mikrofone sind mit Richtstrahl-Technologie und verbesserter Störsignalunterdrückung ausgestattet. So kann das Gerät die Sprachbefehle des Nutzers von überall im Raum hören. Die Richtstrahl-Technologie bündelt die Signale der einzelnen Mikrofone, um Lärm, Hall, laufende Musik und sogar andere Stimmen im Hintergrund zu unterdrücken. Damit soll Amazon Echo in der Lage sein, Anweisungen trotz Nebengeräuschen wahrzunehmen.

Echo verwendet eine "Keyword-Spotting-Technologie", um das Aktivierungswort zu erkennen. Hat Echo dieses Wort erkannt, wird ein Lichtring am Gerät blau illuminiert. Die Sprachaufnahme wird zur Verarbeitung in die Amazon Web Services Cloud geschickt, um eine passende Antwort zu finden.

So funktioniert Alexa

Alexa ist ein Cloud-basierter Sprachdienst. Simple Aufgaben wie Musik abspielen, einfache Fragen beantworten, das Wetter vorhersagen, den Wecker stellen, Nachrichten wiedergeben und Einkaufs- sowie To-Do-Listen schreiben sind kein Problem. Der Nutzen steht und fällt mit den in der Landessprache angebotenen  "Skills" - eine aktuelle Übersicht über diese deutschsprachigen Helfer gibt es hier. Zur Zeit sind es 500 Alexa Skills.

Als Echo und Echo Dot im September bekanntgegeben wurden, hat Amazon das Alexa Skills Kit (ASK) veröffentlicht. Mit dem ASK können Entwickler neue Fähigkeiten und Skills für Alexa entwickeln.

Mit Material dpa / rs

Bildquelle: Amazon

©2017 Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH