Plattform für medizinische Daten

Apple kauft Medical-Startup

Apple baut den Fokus auf Gesundheitsdienste mit dem Kauf einer App zum Sammeln und Teilen von Patientendaten aus und kauft diese Start-up...

Apple sieht im Gesundheitsgeschäft einen wichtigen Schwerpunkt für die Zukunft. Foto: Peter Kneffel/Archiv

Apple sieht im Gesundheitsgeschäft einen wichtigen Schwerpunkt für die Zukunft. Foto: Peter Kneffel/Archiv

Apple habe die Entwicklerfirma hinter der Anwendung «Gliimpse» klammheimlich im Verlauf dieses Jahres gekauft, berichtete das Magazin «Fast Company».

Apple kommentierte das mit dem üblichen Satz, der als Bestätigung für Übernahmen gilt: «Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Technologieunternehmen, und wir äußern uns grundsätzlich nicht zu unseren Zielen oder Plänen.»

«Gliimpse» entwickelte eine Plattform, auf der Amerikaner medizinische Unterlagen und Daten sammeln und unter anderem mit Ärzten teilen können. Die Macher der App betonten, dass die Informationen verschlüsselt gespeichert werden und für das Start-up nicht einsehbar seien. Apple stattete das Betriebssystem der iPhones bereits mit der Möglichkeit aus, Gesundheitsdaten von seiner Computer-Uhr und anderen Geräten in der Plattform «HealthKit» zu sammeln. Der Konzern sieht im Gesundheitsgeschäft einen wichtigen Schwerpunkt für die Zukunft.

dpa/rs

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok