Mini-Ohrhörer noch nicht marktreif

Apple: Verkaufsstart der "AirPods" verschoben

Apple verschiebt Start der drahtlosen Ohrhörer "AirPods"

Wird nach mehr als einem Jahr wohl erstmals neue Notebooks präsentieren: US-Tech-Riese Apple. Foto: Peter Kneffel/Illustration

Wird nach mehr als einem Jahr wohl erstmals neue Notebooks präsentieren: US-Tech-Riese Apple. Foto: Peter Kneffel/Illustration

Apple hat den Verkaufsstart der angekündigten drahtlosen «AirPods»-Ohrhörer verschoben. „Wir glauben nicht daran, ein Produkt auf den Markt zu bringen, bevor es fertig ist. Und wir brauchen ein wenig mehr Zeit, bevor die AirPods bereit für unsere Kunden sind", erklärte Apple.

Ein neuer Starttermin wurde nicht genannt. Bei der Vorstellung Anfang September war ein Verkaufsbeginn im Oktober angekündigt worden. Zu den Gründen der Verzögerung machte Apple keine Angaben.

Die kleinen Ohrstöpsel ohne Kabel sollen sich besonders reibungslos mit Apple-Geräten verbinden und haben auch ein Mikrofon für Telefonate und die Bedienung der Assistentin Siri. Nach der Präsentation zusammen mit dem neuen iPhone 7 wurden lediglich einige Vorseriengeräte für Tests an Journalisten verteilt.


dpa/ zi

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok