Partnerschaft für Robotorautos

Delphi und Mobileye kooperieren

Die Autozulieferer Delphi und Mobileye wollen gemeinsam bis zum Jahr 2019 ein System für selbstfahrende Fahrzeuge entwickeln.

Nir Gideon, Entwicklungsexperte bei Mobileye, in einem selbstfahrenden Fahrzeug. Foto: Stefanie Jaerkel

Nir Gideon, Entwicklungsexperte bei Mobileye, in einem selbstfahrenden Fahrzeug. Foto: Stefanie Jaerkel

Der US-Konzern Delphi bringt in die Partnerschaft unter anderem seine Software-Algorithmen für die Steuerung der Autos ein, die israelische Firma Mobileye einen Chip zur Verarbeitung von Sensoren-Daten. Das Ziel sei eine Komplett-Lösung, die Autobauer schnell und ohne hohe Investitionen in diverse Fahrzeug-Plattformen integrieren könnten, kündigten die Unternehmen am Dienstag an.

Während die großen Autobauer derzeit an eigenen Systemen für Roboterwagen arbeiten, dürfte die Lösung von Delphi und Mobileye auf jeden Fall für kleinere Hersteller mit weniger Finanzkraft interessant sein.

Derzeit drängen unter anderem in China viele neue Anbieter von Elektroautos in den Markt, die beim autonomen Fahren auf externe Hilfe angewiesen wären. Auch Google will seine seit 2009 entwickelte Roboterwagen-Technologie der Autobranche zur Verfügung stellen. In einem ersten Projekt werden testweise 100 Minivans von Fiat Chrysler umgebaut.

dpa/rs

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok