Milliardengrenze beim Umsatz geknackt

Deutscher Markt für Games wächst weiter

Der deutsche Games Markt knackt die Milliardengrenze und legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11 Prozent auf rund 1,08 Milliarden Euro zu.

Der Markt für Computer- und Videospiele in Deutschland wächst weiter. Foto: Marius Becker

Der Markt für Computer- und Videospiele in Deutschland wächst weiter. Foto: Marius Becker

Der Umsatz mit Computer- und Videospielen ist in Deutschland im ersten Halbjahr 2017 weiter gestiegen. Er legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 11 Prozent auf rund 1,08 Milliarden Euro zu, wie der Branchenverband BIU in Köln mitteilte.

«Eine sehr erfreuliche Entwicklung im ersten Halbjahr, die das starke Marktwachstum unterstreicht und die doch wirklich große wirtschaftliche Bedeutung von Computer- und Videospielen», sagte BIU-Geschäftsführer Felix Falk.

Mit 509 Millionen Euro machten Umsätze aus gekauften Spielen für PC, Konsole und mobile Geräte den größten Anteil aus, obwohl die Summe im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 zurückging (521 Millionen Euro). Wachstum erzielten aber virtuelle Güter und Zusatzinhalte sowie Gebühren für Online-Netzwerke und Abonnements.

Mit dieser Entwicklung werde die in der kommenden Woche beginnende Computer- und Videospielmesse Gamescom in Köln immer wichtiger, sagte Falk. Man sehe das auch am Besuch vieler Politiker in diesem Jahr. Eröffnet wird die Gamescom 2017 von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

dpa/rs

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok