Bundesdatenschutzbeauftragte

Digitale Kompetenz als Schulfach

Wird es künftig in Schulen ein Fach zur Bildung digitaler Kompetenzen geben?

Ein Schüler der achten Klasse tippt in seinem Klassenzimmer auf einem iPad. Foto: Rolf Vennenbernd

Ein Schüler der achten Klasse tippt in seinem Klassenzimmer auf einem iPad. Foto: Rolf Vennenbernd

Die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff hat sich für ein Schulfach für digitale Kompetenz in Deutschland ausgesprochen. Dies halte sie "für notwendig und geboten", sagte sie der «Neuen Osnabrücker Zeitung».

Digitale Kommunikation gehöre auch für Schüler bereits zum Alltag und sei auch nicht mehr wegzudenken. „Die damit zusammenhängenden Datenschutzfragen sind so komplex, dass sie nicht allein in den Familien, sondern von entsprechend geschulten Personen in der Schule aufgegriffen werden müssen."

Bei diesem Thema sei auch der Gesetzgeber gefragt.


dpa/ zi

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok