Vergabe von Telefonnummern

Dubioser Handel mit VIP-Rufnummern blüht

Immer mehr Anbieter verkaufen attraktive Handynummern im Netz. Die Rechtslage ist derweil unklar.

Mehrere tausend Euro verlangen Händler auf der Verkaufsplattform ebay für sogenannte VIP-Rufnummern. Foto: Monika Skolimowska/Illustration

Mehrere tausend Euro verlangen Händler auf der Verkaufsplattform ebay für sogenannte VIP-Rufnummern. ((Foto: Monika Skolimowska/Illustration))

Im Internet blüht ein Handel mit gut zu merkenden Handynummern. Mehrere tausend Euro verlangen Händler etwa auf der Verkaufsplattform Ebay für sogenannte VIP-Rufnummern. Doch dies ist aus Sicht mancher Mobilfunkbetreiber verboten.

„Wer auf Ebay eine VIP-Nummer für teures Geld erwirbt, muss damit rechnen, dass sein Geld futsch ist - ohne dass er die Rufnummer bekommt oder dauerhaft behalten kann”, teilte ein Vodafone-Sprecher auf Anfrage mit.

Das Gesetz, das die Vergabe von Telefonnummern regelt, lässt allerdings Spielraum für Interpretationen. Der Bundesnetzagentur zufolge sind in der Sache derzeit mehrere Verwaltungsverfahren anhängig, bei denen offene Fragen geklärt werden sollen.

dpa/pf

 

 

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok