Payment

Wirecard erweitert Angebot um Kleinkredite

Der Zahlungsdienstleister Wirecard wird in Zukunft auch die Möglichkeit anbieten, kleinere Kredite über die App in Anspruch zu nehmen. Das kündigte Markus Braun, der Chef des Unternehmens aus Aschheim, im „Spiegel” an.

Die Firmenzentrale von Wirecard im bayerischen Aschheim. Foto: Sven Hoppe

Die Firmenzentrale von Wirecard im bayerischen Aschheim. ((Foto: Sven Hoppe))

„Angenommen, Sie sind Pizzabäcker, kooperieren in der Zahlungsabwicklung mit Wirecard und brauchen einen neuen Ofen. Dann können Sie den Kredit dafür über unsere App kriegen”, erklärte der Manager. Eine Vergabe wie bei einer großen Bank strebe Wirecard jedoch nicht an. „Wir werden keine Immobilienkredite oder Ähnliches anbieten”, sagte Braun.

Wirecard wickelt elektronischen Zahlungsverkehr zwischen Kunden und Händlern ab. Die Firma ist keine klassische Bank, hat aber eine Banklizenz. Mit seinen nur 4500 Mitarbeitern war Wirecard an der Börse zuletzt mehr als 23 Milliarden Euro wert. Das ist mehr als die Deutsche Bank und mehr als doppelt so viel wie die Commerzbank, die ihren Platz im deutschen Börsen-Leitindex Dax am 24. September für Wirecard räumen muss.

dpa/pf

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok