zurück zur Startseite Trusted Cloud
Wie meistert man Cloud-Projekte?

Schritt für Schritt erfolgreich in die Cloud

Sind die Würfel zugunsten der Nutzung von Cloud-Services gefallen, gilt es im nächsten Schritt, deren reibungslose Einführung zu realisieren. Neben der Technik – Stichwort Schnitt-stellenkompatibilität – spielen weiche Faktoren wie die Akzeptanz der Mitarbeiter eine entscheidende Rolle.

Cloud-Projekte Schritt für Schritt meistern

Cloud-Projekte Schritt für Schritt meistern

Die meisten Anwenderunternehmen werden nicht ihre gesamte IT auf einen Schlag in die Cloud hieven. Viel sinnvoller erscheint die schrittweise Migration einzelner Infrastrukturservices oder Software-Applikationen in die Wolke. Demgemäß werden beim Umstieg in die Cloud anders als bei klassischen IT-Outsourcing-Projekten allein Teile der IT in die Hände externer Dienstleister gegeben.
Hinsichtlich der technologischen Umsetzung geht es zunächst um die nahtlose Anbindung der gewählten Cloud-Services an die vorhandene IT- und Software-Landschaft. Dabei sollten die Verantwortlichen prinzipiell darauf achten, dass sich keine Silos entwickeln, die nicht vollständig interoperabel sind. Insbesondere in puncto Datenhaltung muss Sorge getragen werden, dass inner- und außerhalb der Cloud allein mit einer zentralen, konsistenten Datenbasis gearbeitet wird.

Ein Hintertürchen offenhalten

Um hier auf der sicheren Seite zu sein, sollten Migrationsstrategien Themen wie die Backend-Integration, z. B. die Einbindung von Benutzerverzeichnissen, und Schnittstellen zu anderen internen Applikationen umfassen. Darüber hinaus muss die vorhandene Sicherheitslandschaft angepasst werden, damit der Datenaustausch mit Cloud-Services auch per VPN und über mit Firewall und Antiviren-Scanner gesicherte Netze ablaufen kann. Apropos Netzwerk: Wichtig ist selbstredend eine ausreichende Internet-Bandbreite für den Datentransfer ohne lästige Latenzzeiten.

Im nächsten Schritt sollten die Verantwortlichen darauf achten, dass mit der Nutzung von Cloud-Angeboten kein „Vendor-Lock-in“ verbunden ist, das die Nutzung in einer Einbahnstraße münden lässt. Vielmehr sollte man sich von Projektbeginn an ein Hintertürchen offenhalten und bereits bei der Vertragsgestaltung eine Ausstiegsstrategie vereinbaren. Denn möchten die Verantwortlichen ihre IT oder die Datenhaltung wieder selbst übernehmen oder an einen anderen Dienstleister übertragen, muss vertraglich geregelt sein, wie die Rückabwicklung umgesetzt wird.

Alle Mitarbeiter abholen

Wie bei allen IT-Vorhaben sollten auch bei Cloud-Projekten die Mitarbeiter nicht außen vor gelassen werden. Denn fühlen sich die IT-Kollegen oder Endnutzer von der Cloud-Einführung überrollt, können auch noch so gut vorbereitete Projekte scheitern. Von daher sollte man dem Veränderungsprozess, neudeutsch Change Management, große Bedeutung beimessen.

Will man die Attraktivität des Vorhabens steigern, lohnt sich der Einsatz eines sogenannten Cloud-Projektmarketings. Als proaktives Instrument hilft die Methode, höhere Akzeptanz für das Projekt zu gewinnen. Wichtig ist dabei die richtige Mischung der Ansprache. So gilt es beispielsweise zu entscheiden, welche Mitarbeiter als Unterstützer so früh wie möglich einzubinden sind oder welche Kollegen in der Aufklärungsphase am besten mit E-Mails, Flyern oder per Intranet angesprochen werden sollten.

 

Flexibel beim Anbieterwechsel

Um bei Bedarf den Cloud-Provider wechseln zu können, sollten schon vor Projektbeginn folgende Fragen beantwortet sein:

  • Wie lassen sich die Daten aus der Cloud wieder in die lokale IT oder in die neue Cloud-Lösung übertragen?
  • In welchem Format können die Daten zurückübertragen werden und ist das Format kompatibel mit der neuen Lösung?
  • Verfügt der abzulösende Service über einen Cloud-Standard, kann dies viel Mühe ersparen.
  • Werden die Daten beim Cloud-Anbieter gelöscht?
  • Falls dies nicht sofort der Fall ist, wie lange werden sie vorgehalten?
  • Um bei Bedarf den Cloud-Provider wechseln zu können, sollten schon vor Projektbeginn folgende Fragen beantwortet sein:

 

Bildquelle: Thinkstock/ iStock

©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok