Mobile Device Management: Ihr Leitfaden für die Grundlagen und mehr

Mobilgeräte sind überall anzutreffen

Immer mehr Unternehmen stehen der Frage gegenüber, wie sie Mobilgeräte nicht nur für Führungs- und Vertriebsteams, sondern auch für andere Mitarbeiter einsetzen können. In gewisser Weise werden IT-Teams in diesen Entscheidungsprozess mit hineingezogen. Viele Nutzer haben Smartphones und Tablets dank der Geräte und Betriebssysteme von Apple und Google ganz in ihr tägliches Leben integriert. Sie ziehen das persönliche Benutzererlebnis von Android und iPhone den vor allem von Unternehmensaufgaben gesteuerten BlackBerry-Geräten vor. Sie beziehen auch Application Stores in ihr persönliches Leben mit ein, wobei Aktivitäten wie Surfen im Web, Spiele und mobile Zahlungen mit Unternehmensanwendungen wie Firmen-E-Mail ineinander übergehen.

Warum brauchen Unternehmen also so lange, um Mobilgeräte offiziell in ihre Organisationen aufzunehmen? Meist liegt dies daran, dass sie zuerst eine IT-Strategie für Verwaltung und Betrieb schaffen möchten. Wir verstehen, dass die IT eine gewisse Strenge vorgeben möchte, aber dennoch braucht die Lösung nicht so schwierig zu sein.

Dieser Leitfaden beschreibt zwölf Best Practices für das Mobile Device Management (MDM). Die ersten acht Prinzipien bilden die Grundlagen, die jede Organisation schaffen muss. Die letzten vier sind erweiterte Vorgehensweisen, die Ihnen helfen werden, Ihre Organisation auf die nächste Stufe zu heben.

 

Informationen zum Download: 
Bitte füllen Sie das unten stehende Formular aus, um das Whitepaper herunter zu laden.

 

Die Aktion ist leider abgelaufen.

Der Download steht derzeit nicht zur Verfügung.

 

<<< zurück zur Startseite

 

 

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok