Datenschutz inklusive

Digitalisierung per Hybrid-Cloud

Die hybride Cloud gilt als Zukunft der Enterprise-IT. Demnächst kann auch eine Plattform wie Azure Datenschutz-kompatibel darin integriert werden.

Plusserver Rechenzentrum

Kaltgang im PlusServer-Rechenzentrum in Köln

Wie auch immer Digitalisierung und digitale Transformation der Wirtschaft definiert werden: An der Basis werkelt eine IT-Infrastruktur, an die ziemlich hohe Anforderungen gestellt werden. Unabhängig von der Branche sehen Unternehmen aller Größen die Digitalisierung als notwendigen Schritt, dessen Voraussetzung die Transformation der Unternehmens-IT ist.

Nach einer aktuellen Untersuchung von IDG im Auftrag des IT-Dienstleister EMC haben die deutschen Unternehmen einige Hürden auf dem Weg in die digitale Zukunft erkannt. Häufig genannt werden zu geringen Budgets und Ressourcen (26 Prozent), fragmentierte und siloartige IT-Architekturen (36 Prozent) sowie fehlende oder unzeitgemäße Technologie (30 Prozent).

Die meisten Unternehmen setzen für die Änderung des als unzureichend erkannten Ist-Zustandes auf die hybride Cloud. Diese Variante des Cloud Computing ist für viele IT-Experten die Zukunft der Unternehmens-IT. Denn eine Hybrid-Strategie erlaubt den Unternehmen, flexibel zwischen Cloud und eigener IT auszuwählen, um die Digitalisierung voranzutreiben.

Hybrid-Cloud-Umgebungen

Eine Hybrid-Cloud-Umgebung unterstützt drei Bereitstellungsmodelle: Erstens Rechenzentrum oder Private Cloud, zweitens Managed Private Cloud und drittens eine Public Cloud. Vor allem das Modell der Managed Private Cloud ist für das Gros der mittelständischen Unternehmen das Modell der Wahl.

Hierbei werden die geschäftskritischen Anwendungen in einer Private Cloud im Rechenzentrum betrieben, das Management geschieht durch einen Serviceprovider. Das Unternehmen behält die Kontrolle über Anwendungen und Daten, Wartung und Überwachung dagegen wird von externen Profis erledigt.
Diese Form des Cloud Computing hat darüber hinaus den Vorteil, dass im Unterschied zu zahlreichen Anbietern von Public-Cloud-Diensten der Standort anhand von Datenschutz und Compliance gewählt werden kann. Vor allem seit dem letzten Oktober, als der europäische Gerichtshof das Safe-Harbor-Abkommen mit den USA für ungültig erklärt hatte, ist der Ort von Rechenzentrum und Admin-Teams ein wichtiges Thema.

Praktisch alle großen Anbieter von Cloud-Services haben auf diese Situation reagiert, auch Microsoft mit seiner Cloud-Plattform Azure. Hierfür versicherte sich Microsoft der Dienste des Kölner Managed-Hosting-Anbieter PlusServer. Das Unternehmen betreibt in Deutschland sieben Rechenzentrum mit höchstem Sicherheitsstandard.

Kombination aus Server und Cloud

PlusServer erweitert in Kürze sein hybrides Cloud-Portfolio um Microsoft Azure Deutschland und ist damit einer von bisher wenigen Pilot-Anbietern der Infrastruktur- und Plattformdienste. „Mit dem hybriden Ansatz ermöglichen wir es unseren Kunden, den richtigen Workload am richtigen Platz zu verarbeiten“, erklärt Thomas Ebbers, Chief Product Officer bei PlusServer.

Durch eine geschickte Kombination von gehosteten Servern und Cloud-Ressourcen können Unternehmen das Potential von Azure voll ausschöpfen, während die gespeicherten Daten den deutschen Boden nicht verlassen. Die Microsoft Cloud für Deutschland stellt sicher, dass jeglicher Zugriff auf Kundendaten von der Telekom als unabhängigem deutschen Unternehmen kontrolliert wird.

Die Telekom agiert dabei als Datentreuhänder, dessen Zustimmung bei jedem Datenzugriff erforderlich ist. Microsoft hat keinen Zugriff auf die Kundendaten. Der Datentreuhänder stellt sicher, dass Kundendaten nicht an Dritte weitergegeben werden, es sei denn der Kunde erteilt die Erlaubnis oder die Herausgabe wird durch deutsches Recht erforderlich.

Diese nicht ganz unkomplizierte Konstruktion ist notwendig, um eine sichere und dem Bundesdatenschutzgesetz vollständig entsprechende Auftragsdatenverarbeitung durch Anbieter von Cloud-Services zu erlauben. Die Nutzer des PlusServer-Angebotes haben dadurch die Möglichkeit, eine hochwertige Plattform zu nutzen, ohne Kompromisse beim Datenschutz einzugehen.

 

EMC-Studie zur Hybrid-Cloud
Microsoft Azure Deutschland bei Plusserver


Bildquelle: PlusServer GmbH


©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok