Syneco Trading: E-Mail-Lösung aus der Cloud

Office 365 für Energiehändler

Syneco Trading GmbH optimiert die bisherige IT-Infrastruktur und entscheidet sich mit Office 365 für eine leistungsstarke E-Mail-Lösung aus der Cloud.

E-Mail auf Smartphone

Syneco Trading GmbH entscheidet sich mit Office 365 für eine leistungsstarke E-Mail-Lösung aus der Cloud.

Der Energiehändler Syneco Trading GmbH aus München setzt zur E-Mail-Kommunikation auf die Microsoft Cloud und stellt damit den automatisierten Versand zeitkritischer E-Mails sicher. Office 365 lässt sich beim Mittelständler nicht nur leicht in die bestehenden Systeme integrieren, sondern erfüllt auch in den üblichen Konstellationen alle relevanten Belange hinsichtlich Datenschutz und Datensicherheit. Die stabile Performance und der Ressourcen schonende Betrieb setzen über die Cloud neue Produktivität und Kapazitäten beim Mittelständler frei.

Die Syneco Trading GmbH mit 63 Mitarbeitern ist eine Tochtergesellschaft der Thüga-Gruppe aus rund 100 kommunalen Energieversorgern in München, die Dienstleistungen rund um den Energiehandel erbringt. Dabei spielen neben strengen Datenschutzbestimmungen vor allem zeitkritische und automatisierte E-Mails eine große Rolle. Als die Muttergesellschaft auf Microsoft Exchange und Outlook migrierte, wechselte nun auch die Syneco Trading GmbH mit Unterstützung des Microsoft Partners InfoWan Datenkommunikation GmbH seinen Software-Anbieter, um reibungslose Arbeitsabläufe mit dem angeschlossenen Ökosystem zu gewährleisten.

Neue Produktivität und ressourcenschonender Betrieb

„Der Betrieb unserer bisherigen IT-Infrastruktur wurde immer aufwendiger und es kostete unsere Teams jede Menge Ressourcen, die Verfügbarkeit sicherzustellen“, berichtet Matthias Püllenberg, Projektleiter bei der Syneco Trading GmbH. Eine eigene IT-Lösung, die nicht zum Kerngeschäft gehört, wollte man dazu aber nicht extra aufsetzen, sodass diverse Lösungen aus der Cloud in Frage kamen. Nach ausführlicher Prüfung verschiedener Anbieter entschied sich der Energiehändler für Microsoft und Office 365, das durch seine problemlose Integration, Skalierbarkeit und die Active-Directory-Infrastruktur punktete.

Für eine stabile Performance wurde die Software-Lösung in die bestehenden Workflows der Plattform migriert, um schließlich den Wechsel zu Office 365 in weniger als zwei Monaten durchzuführen. „Exchange Online läuft nun schon seit einem Jahr ohne jeglichen Ausfall im E-Mail-Bereich“, so Püllenberg. Marina Treude, Produktmanagerin bei Microsoft für Office 365, ergänzt: „Was Sicherheit und Stabilität angeht, müssen sich unsere Kunden in hohem Maße auf unsere Produkte verlassen können. Dass es uns bei Syneco problemlos gelingt, ist auch ein Zeichen an andere kleine und mittelständische Unternehmen, die die Digitalisierung vorantreiben und den notwendigen Wechsel in die Cloud wagen.“

Ein wichtiger Schritt – denn laut einer aktuellen Studie der Wirtschaftsprüfer Ernst & Young geht jedes dritte Unternehmen (35 Prozent) im Mittelstand davon aus, dass die Bedeutung der Digitalisierung in den nächsten fünf Jahren erheblich zunehmen wird. Mit dem Transfer zu Office 365 kann sich das IT-Team der Syneco Trading GmbH künftig noch stärker den eigentlichen Kernaufgaben des Energiehandels zuwenden.


Bildquelle: Thinkstock/ iStock

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok