zurück zur Startseite TWENTY2X
Kurzinterview

Lösungen auf dem Silbertablett

Drei Fragen an Kristin Pitz, Marketing Manager bei Topdesk.

Kristin Pitz, Topdesk

Kristin Pitz, Topdesk

ITM: Frau Pitz, wo stehen hiesige KMU aktuell in puncto Digitalisierung?
Kristin Pitz:
Viele KMUs arbeiten auch 2019 noch mit Anträgen und Formularen in Papierform. Dies führt dazu, dass Mitarbeiter beispielsweise die Schrift nicht lesen können, es nicht ersichtlich wird, bei wem sich der Antrag aktuell zur Bearbeitung befindet, oder Anträge verloren gehen. Von einem komplett digitalen Workflow im Bereich des Servicemanagements sind diese noch weit entfernt. Aber wir spüren einen deutlichen Digitalisierungswunsch. Menschen erledigen ihre Aufgaben immer mehr auf mobilen Endgeräten oder erhalten Unterstützung durch Künstliche Intelligenz. 

ITM: Was erwarten Sie von der TWENTY2X?
Pitz:
Durch die Twenty2X können wir bereits früh im Jahr viele neue Kontakte knüpfen, Kunden an unserem Stand begrüßen und uns einem breiten Publikum als ITSM-Tool präsentieren. Gerade im mittleren und gehobenen Mittelstand über alle Branchen hinweg ist unsere Software seit über 25 Jahren erfolgreich im Einsatz. Wir tragen gerne unseren Teil zur Digitalisierung des Mittelstandes bei.

ITM: Welche thematischen Schwerpunkte der Messe halten Sie für besonders wichtig?
Pitz:
Gerade der Fokus auf alltägliche Themen oder Herausforderungen des breiten Mittelstandes gefallen mir sehr gut. Was benötige ich alles, um für das digitale Zeitalter gerüstet zu sein? Antworten und Lösungen auf diese breit gefasste Frage wird den Besuchern quasi „auf dem Silbertablett präsentiert“: Von IT-Security, über DSGVO, ITSM bis hin zu Software as a Service werden auf der Messe alle Bereiche des Digitalisierungsspektrums abgedeckt.

Bildquelle: Topdesk

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok