Fraunhofer

Der Namen Fraunhofer steht für Tradition. Gegründet im Jahr 1949 gilt die Fraunhofer-Gesellschaft mittlerweile als die größte Forschungsorganisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Dabei stehen die Bedürfnisse der Menschen im Mittelpunkt: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt.

Unter dem Dach der Gesellschaft arbeiten insgesamt 69 Institute und Forschungseinrichtungen an Standorten in ganz Deutschland. 24.500 Mitarbeiter erzielen das jährliche Forschungsvolumen von 2,1 Mrd. Euro. Davon fallen 1,9 Mrd. Euro auf den Leistungsbereich Vertragsforschung. „Über 70 Prozent dieses Leistungsbereichs erwirtschaftet die Fraunhofer-Gesellschaft mit Aufträgen aus der Industrie und mit öffentlich finanzierten Forschungsprojekten“, heißt es weiter auf der offiziellen Webseite der Organisation.

d!talk diskutiert die Zukunft der digitalen Transformation
Cebit 2019: Erste Sprecher stehen fest

d!talk diskutiert die Zukunft der digitalen Transformation

Welche Chancen bietet KI? Wie mächtig ist Blockchain? Wie wehrt man sich gegen Cyber-Attacken? Das Konferenzformat Cebit d!talk präsentiert und diskutiert im...

weiterlesen
 
HR-Personalwesen
Human Resource als Treiber

Ein Transformator für Digitalisierung

Welch wichtige Rolle die HR bei der digitalen Transformation spielt, haben bei weitem noch nicht alle Personalabteilungen erkannt. Nur wenige Unternehmen trauen...

weiterlesen
 
Forscher erstellen falsche Webzertifikate
Sicherheitslücken im Netz

Forscher erstellen falsche Webzertifikate

Forscher aus Darmstadt haben eine Sicherheitslücke im Internet offengelegt, durch die in vermeintlich geschützten Online-Verbindungen wertvolle Daten wie...

weiterlesen
 
Telekom auf der Hannover Messe 2018
Neuer IoT-Button der Telekom

Internet der Dinge auf Knopfdruck

Mit einem neuen IoT-Service-Button will die Deutsche Telekom auf der Hannover Messe 2018 eine intelligente Nachrüstlösung für Logistik, Fertigungsanlagen,...

weiterlesen
 
biometrische Verfahren im Mittelstand
Drei Fragen an ...

IT-Sicherheit – ein hohes Gut für Mittelständler

Die Experten Uwe Eisele, Leiter Marketing bei der Dormakaba Deutschland GmbH, und Dr.-Ing. Andreas Braun, Leiter der Abteilung Smart Living & Biometric...

weiterlesen
 
Die Logistik steht auf Paletten
Fraunhofer IML und EPAL wollen ran ans „Datengold“ der Logistik

Die interaktive Palette

Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML und die „European Pallet Association“ (EPAL) entwickeln in Dortmund die Ladungsträger der Zukunft....

weiterlesen
 
Die intelligente Kamera SynaptiCam
Smarte Kamera vom Fraunhofer-Institut IGD

Bahnbrechende Unterwasseraufnahmen

Meere stellen eine Herausforderung für die Forschung, Nutzen für die Wirtschaft und alle zwei Jahre Thema der Oceanology International in London dar. Diesmal...

weiterlesen
 
Bei dem größten Hackerkongress Europas haben sich rund 15.000 Teilnehmer angemeldet. Foto: Sebastian Willnow
Chaos Computer Club warnt

Sicherheitsmängel bei Stromtankstellen

Im Rahmen des 34. Chaos Communication Congress (34C3) in Leipzig haben Tüftler den Blick auf Schwachstellen beim Laden von Elektroautos gerichtet.

weiterlesen
 
3D-Simulation beim Fraunhofer Institut
Kundenspezifische Lösungen

Individuelles Design mit 3D-Farbdruck

Eine Software, die in Echtzeit prüft, ob sich am Bildschirm entworfene Produktdesigns in der Realität überhaupt umsetzen lassen und auf 3D-Farbdruckern...

weiterlesen
 
RZ-Projekt in Nordschweden
RZ-Projekt der EU in Schweden

Das Ziel: Höhere Energieeffizienz im Rechenzentrum

Rechenzentren verbrauchen viel Energie und sind kostenintensiv. In Nordschweden wollen europäische Partner deshalb nun ein besonders energie- und...

weiterlesen
 
Geheime Datensammler auf dem Handy
Fiese Schnüffeleien aufspüren

Achtung! Geheime Datensammler auf dem Handy

Das Fraunhofer SIT hat mit Meta Miner ein neues Datenschutz-Tool entwickelt, das Tracking-Dienste in mobilen Apps, die Verbraucher insgeheim ausspionieren,...

weiterlesen
 
Open IoT Labs eröffnet
Open IoT Labs eröffnet

Entwicklungszentrum fürs Internet der Dinge

Die neuen Open Labs von Telekom und dem Fraunhofer IML für das Internet der Dinge sollen das Prototyping von IoT-Lösungen für Fertigung, Logistik und Luftfahrt...

weiterlesen
 
Rohstoffe aus alten Mobilgeräten gewinnen
Wertvolle Rohstoffe aus Smartphones gewinnen

Recycling von Mobilgeräten

Die Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie (IWKS) und vier Partner wollen mit dem Projekt „Display“ wertvolle Rohstoffe aus...

weiterlesen
 
Security Operation Center der Telekom
Neues Operation Center in Bonn

Telekom baut Cyber-Abwehr aus

Kürzlich eröffnete Telekom Security in Bonn ein neues "Cyber Defense und Security Operation Center", um Cyber-Angriffe so früh wie möglich erkennen und...

weiterlesen
 
Das Enterprise Lab in Dortmund erweitert die internen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten um wichtige Fähigkeiten und den flexiblen Zugriff auf Spezialisten.
Dachser gründet Enterprise Lab am Fraunhofer IML

Mehr Tempo für die Logistik-Innovation

Der Logistikdienstleister Dachser hat am 1. Oktober eine enge Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und...

weiterlesen
 
Nicht erschrecken - WLAN gehackt
WLAN-Sicherheitslücke

KrackAttack: Experten kritisieren Hysterie

Der Appell des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), wegen einer Sicherheitslücke im WLAN-Protokoll WPA2 keine Bankgeschäfte mehr über...

weiterlesen
 
Seitenspiegel und Sitze werden mit RFID-Chips ausgestattet und können damit von der Anlieferung an bis zur endgültigen Montage kontaktlos per Funk lokalisiert werden. Foto: Daimler Ag
Vernetzung

Mercedes-Benz digitalisiert Sprinter-Produktion

Mercedes-Benz setzt in seinem Werk in Ludwigsfelde bei der Produktion seiner «Sprinter» künftig vernetzte Fertigungstechnologien in Serie ein. Weltweit will das...

weiterlesen
 
Kombikraftwerk-Leitwarte des ­Fraunhofer IWES
Fraunhofer IWES vertraut auf Arcserve

Sichere Energiedaten dank Backup-Lösung

Das Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) sichert die Daten seiner zukunftsorientierten Energieprojekte durch eine leistungsfähige...

weiterlesen
 
München
Telefónica Next und Intraplan: Bewegungsströme anhand von Mobilfunkdaten

Big-Data-Analysen für Verkehr in München

Anonymisierte Mobilfunkdaten aus dem Netz von Telefónica Deutschland geben Auskunft über das Verkehrsaufkommen in München.

weiterlesen
 
©2018Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok