Alles begann mit dem Rollenbau für SAP-Berechtigungskonzepte

20 Jahre Sivis

Im Jahr 1999 gründete Kai Bounin in einem Karlsruher Wohnzimmer sein Softwareunternehmen Sivis. Damals waren viele Unternehmen noch mit der Einführung von SAP beschäftigt. In diesen Tagen feiert er das zwanzigjährige Firmenjubiläum.

Sivis-Gründer Kai Bounin

Kai Bounin gründete 1999 in einem Karlsruher Wohnzimmer sein Softwareunternehmen Sivis.

Eine der großen Herausforderungen für IT-Leiter war zu Zeiten des Jahrtausendwechsels der sogenannte „Rollenbau“, erinnert sich der Firmengründer. „Durch meine Beratertätigkeit habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Unterschiede der Rollen hauptsächlich in den organisatorischen Strukturen begründet sind. Ein Anlagenbuchhalter macht in Firma A dasselbe wie in Firma B.“ Dieses Wissen war der Grundstein für die Sivis-Suite, heute eine komplette Suite mit inzwischen 22 Manager-Lösungen rund um SAP-Berechtigungen, -Benutzer und -Compliance.

Und der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten: Mit T-Systems wird 2001 der erste Großkunde gewonnen, 3.000 SAP-User in 26 Ländern können in 80 Tagen ausgerollt werden, ein Bruchteil der Zeit, der mit dem SAP-Standard benötigt worden wäre. 2007 werden bei Bayer in Brasilien 750 SAP-User in nur 40 Tagen ausgerollt. Nach mehreren Standortwechseln, die wegen der wachsenden Belegschaft erforderlich waren, erfolgte 2016 der Neubau der neuen Hauptniederlassung am Standort Karlsruhe.

Und mit dem Erfolg wuchs das Unternehmen, auf heute rund 50 Mitarbeiter an fünf Standorten und etwa vier Mio. Euro Jahresumsatz 2018. Im vergangenen Jahr wurde auch die Internationalisierung mit den Partnern Voquz aus Ismaning sowie Telia Cygate aus Finnland intensiviert. Dabei ist Internationalisierung für die Karlsruher nichts Neues, denn 2007 startete ein Großprojekt bei T-Systems in Südafrika – bis heute unterhält Sivis eine Dependance in Kapstadt. Auch in der Schweiz gab es immer mehr für Bounins Leute zu tun, weshalb er dort 2008 die Sivis Professional Services AG gründete.

Bei einer großen Zahl von Mitarbeitern verliert man in der IT-Abteilung schnell den Überblick darüber, wer auf welche Daten Zugriff hat - und dazu überhaupt berechtigt ist. Sivis sorgt dafür, dass Server- und Daten-Strukturen in die richtigen Bahnen gelenkt und effizient verwaltet werden. Und: In den 20 Jahren hat Sivis den Rollenbau weiterentwickelt und konzipiert heute sowohl ein Risk-Management als auch ein Compliance-System für seine Kunden: Einerseits, um gesetzlichen Anforderungen zu genügen, andererseits um unternehmens-spezifischen Risiken zu begegnen.

Bildquelle: Sivis

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok