Erste deutsche Bank wechselt ihr Kernbankensystem komplett auf SAP S/4 Hana

Aareal Bank meldet Vollzug

Die Wiesbadener Aareal Bank hat heute als erste Bank in Deutschland für ihre Kernbankensysteme vollständig den Vollzug des Wechsels auf die SAP-Software S/4 Hana gemeldet. Mit diesem Wechsel wurde zeitgleich auch die komplette SAP-Systemlandschaft der Bank migriert.

  • Thomas Ortmanns, Aareal Bank

    Thomas Ortmanns, Vorstandsmitglied der Aareal Bank und Aufsichtsratsvorsitzender der IT-Tochter Aareon

  • Hermann Merkens, Vorstandsvorsitzender der Aareal Bank

    Hermann Merkens, Vorstandsvorsitzender der Aareal Bank

Abgelöst wurde das bisherige Kernbankensystem auf Basis des klassischen SAP ECC, über das Controlling, Finanzbuchhaltung, Zahlungsverkehr und Kreditgeschäft abgewickelt wurden, wobei die Standardsoftware aus Walldorf teilweise durch Eigenentwicklungen erweitert worden war. Mit der neuen Software profitiere die Aareal Bank als einer der Ramp-up-Kunden für S/4 Hana von einer erhöhten Geschwindigkeit ihrer Kern-IT-Systeme sowie neuen, innovativen Funktionen, heißt es in der Pressemitteilung. Sie sei zudem nun optimal aufgestellt, um in naher Zukunft weiter in die Verbesserung von Prozessen der Fachbereiche und der IT zu investieren.

S/4 Hana bilde die Basis für die weitere Modernisierung und Harmonisierung der IT-Architektur der Bank, heißt es weiter. Darüber hinaus könne man von neuesten Entwicklungen, sei es von SAP oder von Drittanbietern, besser als bislang profitieren. Ein Beispiel hierfür ist die Darstellung komplexer Datenmodelle oder die Nutzung intuitiver Oberflächen mit Business-Intelligence-Funktionen. Zudem verspricht sich die Bank von S/4 Hana eine leichtere und effizientere Wartung ihrer Systeme.

Mit der Software-Umstellung wurde laut Hermann Merkens, Vorstandsvorsitzender der Aareal Bank, ein wichtiger Meilenstein im Rahmen des Zukunftsprogramms Aareal 2020 erreicht. „Wir sind beim Thema Digitalisierung nicht nur mit unserer IT-Tochtergesellschaft Aareon sondern auch in unseren Kernbankprozessen erfolgreich“, erklärte Merkens.

Das Projekt konnte in einem Zeitraum von nur 15 Monaten erfolgreich abgeschlossen werden. Zum Projekterfolg beigetragen haben insbesondere die FAS AG, ein zur WTS-Gruppe gehörender Financial-Advisory-Spezialist, und die Okadis Consulting GmbH, die das Team der Bank bei der Planung, Koordination und technischen Umsetzung der Konversion unterstützt haben.

„Die Migration ermöglicht uns die Entkopplung von Anwendungen und die Verringerung der Komplexität der IT-Architektur“, erklärt Thomas Ortmanns, Vorstandsmitglied der Aareal Bank und Aufsichtsratsvorsitzender der IT-Tochter Aareon, die über die Software Wohndata von 1992 bis 2011 eine Größe im Midrange-Markt war. „Darüber hinaus können wir mit dem neuen System innovative Weiterentwicklungen effizienter aufsetzen.“

Nicht nur mit S/4 Hana sieht sich die Aareal Bank zukunftsfähig aufgestellt. So ist sie zum Beispiel auch Vorreiter in Deutschland bei der Cloud-Lösung von IBM, die im Banking-Bereich seit September implementiert ist.

Bildquelle: Aareal Bank AG

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok