Shared-Cloud-Betrieb im IBM-RZ

Ab in die Wolken

Panasonic mit innovativem Cloud-Modell für 26 europäische Länder.

Nach einem intensiven Auswahlprozess haben IBM und Panasonic Europe am Standort der europäischen IT des Elektronikkonzerns in Hamburg einen Cloud-Vertrag unterzeichnet. Ab Ende des Jahres sollen 26 europäische Panasonic-Ländergesellschaften einschließlich der Türkei und Russland SAP- und weitere klassische Rechenzentrums-Services ausschließlich aus einer hybriden Cloud-Lösung eines IBM-RZ beziehen.

Flexibler, kostengünstiger und innovativer – das sind die wichtigsten Ziele des weltweiten IT-Infrastruktur-Konsolidierungsprojekts von Panasonic Europe. Bei diesem umfangreichen Projekt kommen zwei verschiedene Cloud-Formen zum Tragen: Panasonic erhält standardisierte IT-Dienstleistungen aus einer Shared-Cloud-Umgebung in Kombination mit maßgeschneiderten Services aus einer Private Cloud – alles aus einem IBM-RZ.

„Die Cloud-Lösung, auf die wir uns mit IBM verständigt haben, ist für uns die beste Kombination aus standardisierten und damit sehr kostengünstigen IT-Dienstleistungen einerseits sowie maßgeschneiderten, gleichzeitig aber auch flexiblen Services andererseits“, sagt Eckhard Kloth, CIO von Panasonic Europe. „IBM hat uns mit seiner jahrelangen Erfahrung im Cloud Computing hierfür die überzeugendste Lösung vorgelegt.“

Zu dem mit Panasonic vereinbarten Gesamtpaket gehören darüber hinaus auch der Einsatz von DB/2 für den SAP-Betrieb sowie Application-Management-Services zum Testen der ins neue RZ migrierten Anwendungen.

www.panasonic.de

Bildquelle: Altmann / pixelio.de

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok