Übernahme des SAP-Partners und CRM-Experten Maihiro geplant

Accenture erweitert das SAP-Angebot

Der amerikanische Dienstleistungskonzern Accenture hat eine Vereinbarung über den Erwerb des Münchener SAP-Partners Maihiro abgeschlossen. Dessen Angebot umfasst Beratung, Prozessoptimierung und Weiterentwicklung in den Bereichen „Customer Experience“ (CX) und „Customer Relationship Management“ (CRM). Weitere Details der Transaktion wurden nicht veröffentlicht; sie unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und soll schon bald abgeschlossen sein.

  • Uwe May, Maihiro

    Maihiro-Geschäftsführer Uwe May will so die Weichen für das weitere Wachstum stellen.

  • Bernd Hesse, Maihiro

    Bernd Hesse, Geschäftsführer Consulting & Human Resources bei Maihiro

  • Bhaskar Ghosh, Accenture Technology Services

    Bhaskar Ghosh, Group Chief Executive für Accenture Technology Services

Mit Hilfe dieser Übernahme will das über eine halbe Million Menschen in über 120 Ländern beschäftigende Beratungsunternehmen Accenture künftig Lösungen für Kunden entwickeln, die Innovation und Transformation in Marketing, Vertrieb und Service vorantreiben. Die Akquisition folgt auf einen Vertrag mit SAP vom Mai 2019, um die Entwicklung der neuen CRM-Suite C/4 Hana zu beschleunigen und branchenspezifische Lösungen zu entwickeln.

Näher ran an SAP

Bereits im November 2018 hatte Accenture das die US-Firma Intrigo Systems erworben, einen Anbieter von Beratungs- und Systemintegrationsdiensten für SAP-Unternehmens- und Cloud-Lösungen in den Bereichen E-Commerce, Lieferkette und Beschaffung. Über die Tochter Avanade ist Accenture darüber hinaus bereits seit dem Jahr 2000 im Bereich Microsoft CRM aktiv.

Mit der Übernahme von Maihiro, gegründet im Jahr 2000 und heute Gold-Partner der SAP, will das Beratungsunternehmen sein Angebot für SAP-Kunden weiter ausbauen. Der Sitz von Maihiro befindet sich in Ismaning bei München; das Unternehmen beschäftigt etwa 160 Fachkräfte an mehreren Standorten in Deutschland und Österreich. Insgesamt investierte Accenture im Geschäftsjahr 2019 nach eigenen Angaben fast 1,2 Mrd. Dollar in 33 Akquisitionen weltweit, um Kompetenzen in strategischen, wachstumsstarken Marktbereichen zu erwerben.

„Marken treten heute in der ‚Experience Economy‘ gegeneinander an: Nur wer in der Lage ist, aktivierende und differenzierende Erlebnisse zu schaffen, wird sich auf Dauer die Loyalität seiner Kunden sichern“, sagt Bhaskar Ghosh, Group Chief Executive für Accenture Technology Services. „Mit dieser Akquise wollen wir unsere eigenen Erfahrungen und unser Wissen erweitern. Um weiter wachsen zu können, müssen unsere Klienten eine starke Kundenbindung herstellen und für höhere Kauffrequenzen sorgen: Dafür wollen wir hochwertiges ‚Experience Management‘ entwickeln und umsetzen, ihre Kunden besser verstehen und Geschäftsprozesse so gestalten, dass sie noch präziser auf deren Bedürfnisse zugeschnitten sind.“

Mehr CRM-Expertise, größere Kapazität

Dirk Appelhoff, Leiter der SAP Business Group von Accenture in Europa, der DACH-Region sowie in Russland zur geplanten Übernahme: „Gemeinsam mit Maihiro werden wir über mehr Expertise und größere Kapazität verfügen, um Kunden in Österreich, Deutschland, der Schweiz und in ganz Europa bei der Transformation ihrer ‚Customer Experience‘ zu begleiten.“ In Kombination mit den eigenen Angeboten im Bereich End-to-End, den bisherigen Kundenbeziehungen und den globalen Lieferkapazitäten verspricht er multinationalen Kunden „Skalierung und globale Reichweite“.

Bernd Hesse, Geschäftsführer Consulting & Human Resources bei Maihiro, ergänzt: „Durch die Bündelung unserer Kräfte stellen wir uns breit auf, um unsere Kunden dabei zu unterstützen, CX- und CRM-Lösungen zu entwickeln und zu betreiben, die den maximalen Nutzen aus dem SAP Customer-Experience-Portfolio ziehen.“ Dazu zählt er auch die Integration mit S/4 Hana und anderen Technologien von SAP, „um nahtlose, durchgängige Prozesse und weitere Innovationen zu ermöglichen“.

Ganzheitliche CX-Beratung

Knapp 20 Jahre nach Gründung seines Unternehmens will Maihiro-Geschäftsführer Uwe May so die Weichen für das weitere Wachstum stellen, denn CRM habe sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. „Customer Experience“ sei heute einer der am stärksten wachsenden Märkte und von der Bedeutung her mindestens gleichwertig mit ERP. Für eine ganzheitliche CX-Beratung sei aber in Zukunft ein noch größeres Set an Kompetenzen erforderlich, sowohl für technische als auch für kreative und prozessuale Themen.

Als Einheit innerhalb von Accenture soll Maihiro künftig die Basis für das CX-Geschäft zunächst im deutschsprachigen Raum sowie perspektivisch für Europa bilden. Bisher wurden laut May über 1.000 Projekte für mehr als 400 Kunden realisiert.

Bildquelle: Accenture, Maihiro

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok