Cornerstone will Legacy-HR per Cloud zentralisieren

Alternative zu Rip and Replace

Cornerstone OnDemand, ein weltweit aktiver US-Anbieter cloud-basierter Software für Lernen und Personalwesen mit Niederlassungen in Düsseldorf und München, will seine Marktpräsenz in Europa ausbauen.

Stück für Stück weiterkommen

Stück für Stück weiterkommen

Cornerstones Ansatzpunkt: In Europa seien viele internationale Organisationen über Akquisitionen entstanden, die aufgrund der Vielfalt an Legacy-Systemen über fragmentierte IT-Landschaften verfügen, aber ein zentralisiertes System für alle Daten und Informationen ihrer Mitarbeiter schaffen wollen.

Die Software kann dabei mit Daten aus unterschiedlichen Legacy-Systemen arbeiten, etwa ADP, SAP, Oracle oder Ceridian. Statt einer aufwändigen und kostspieligen Rip-and-Replace-Strategie bietet Cornerstone hierfür seine HR-Suite an, als flexible und kostengünstige Alternative gegenüber starren HR-Systemen.

Jetzt wird erheblich in den Ausbau der europäischen Präsenz investiert; 2018 sollen zwei zusätzliche Rechenzentren in Frankreich und Deutschland eröffnet werden, um die Sicherheits- und Datenschutzanforderungen der EU zu erfüllen und den Kunden regionale Optionen zu bieten, wo sie ihre Daten speichern können.

Zu den neuen Kunden in Europa zählt der US-Anbieter Merlin Entertainments, Agromillora Iberia, Hipoges Iberia, Groupe Roullier und Melexis. Der Bestandskunde Suez nutzt Cornerstones HCM-Plattform jetzt, um nach einer erfolgreichen Pilotphase die Digitalisierung seiner HR-Prozesse, die Standardisierung seiner Werkzeuge und das Engagement seiner Mitarbeiter weltweit voranzutreiben. Weitere europäische Kunden, die zusätzliche HR-Lösungen der Kalifornier nutzen, sind Banca Mediolanum, Konica Minolta und Foster + Partners.

Von Recruiting über Onboarding, Training und Kollaboration bis hin zu Performance-Management, Vergütung, Nachfolgeplanung und Analytik – Cornerstone will mit seiner Software einen Rahmen schaffen für die kontinuierliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter eines Unternehmens. Die Lösungen des in Santa Monica/Kalifornien ansässigen Softwareherstellers sind nach Firmenangaben bei mehr als 3.100 Kunden weltweit im Einsatz und werden von über 33,5 Mio. Anwendern in 192 Ländern und in 43 Sprachen genutzt.

Bildquelle: Helenesouza.com / Pixelio.de

 



©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok