Die „Private Cloud“ aus Übach-Palenberg

AS/Point rechnet für ERP-Kunden

Der ERP-Anbieter AS/Point aus Übach-Palenberg verspricht seinen Kunden nun im firmeneigenen Rechenzentrum eine „Private Cloud“ mit 99,99-prozentiger Ausfallsicherheit.

AS/Point rechnet für ERP-Kunden

Steht für hohe Verfügbarkeit der Kapazitäten und 99,99-prozentiger Ausfallsicherheit: Das RZ von AS/Point

Gerade für kleinere Unternehmen kann die Auslagerung der Warenwirtschaft laut Wilhelm Krahe, IT-Experte bei AS/Point, klare Vorteile in puncto Kosten, Flexibilität und vor allen Dingen auch Datensicherheit bringen. „Wir sichern unseren Kunden aktuelle ERP-Software, die im Hosting ohne Investitionsaufwand und Vorlauf sofort verfügbar ist“, erklärt Krahe. „In unserem RZ können wir ihnen auch das entscheidende Plus an Datensicherheit bieten, das kein kleiner oder mittelständischer Unternehmer mit eigenen Mitteln aufbringen könnte.“

Eine solche Auslagerung der Warenwirtschaft kann sich auch für Neueinsteiger lohnen, die erstmalig mit einer ERP-Lösung arbeiten möchten. „Unsere Paketlösung verhilft zu einem schnellen Start – aufwändige Installationen vor Ort gibt es nicht“, zählt Krahe die Vorteile auf. „Anfangsinvestitionen, die sonst oftmals eine Hürde gerade für kleinere Unternehmen darstellen, entfallen. Skalierbare Mietmodelle wachsen mit den Kunden mit – genau dann, wenn sie es brauchen.“

Mit der Übernahme des Hosting der Kunden-Warenwirtschaft soll Datensicherheit zum Kerngeschäft für AS/Point werden. Das hochmoderne RZ steht laut Krahe für hohe Verfügbarkeit und Kapazitäten, 99,99%ige Ausfallsicherheit und unterbrechungsfreien Support. Eine redundante Stromzufuhr gehöre neben zuverlässiger Klimatisierung zu seinen wichtigsten Merkmalen. Deshalb werde jeder Serverschrank von zwei unabhängigen Stromkreisen versorgt, eine Netzersatzanlage (Diesel) sichere 72 Stunden Volllastbetrieb. Die Klimatisierung liefert laut Krahe pro Rack eine maximale Kühlleistung von 12 kW; Temperatursensoren überwachen die Wärmeverteilung im RZ und alarmieren bei Überschreiten der Solltemperaturen.

Das RZ verfügt über eine voll redundante ATM-/Gigabit-Außenanbindung durch getrennte Carrier, eine variable Einwahlstruktur sowie vollständig redundante Backbone-Router. Branderkennungssystem, Einbruchmeldeanlage, Zutrittskontrolle und Videoüberwachung sichern den Datenbestand auch physikalisch ab. Ein Monitoring-Service benachrichtigt bei Fehlfunktionen oder Ausfall rund um die Uhr. Der Bezug der ERP-Lösung aus dem AS/Point-RZ stellt laut Krahe zudem sicher, dass User automatisch auf die neueste Version zugreifen – Updates, Releases oder gesetzliche Vorgaben seien für den Anwender kein Thema mehr.

www.aspoint.de

Bildquelle: AS/Point GmbH

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok