Profi Engineering baut Lösungsgeschäft aus

Auf dem Weg zum Cloud-Integrator

Der strategische Fokus des IBM-Partners Profi Engineering Systems AG liegt auf Geschäften mit der Cloud, mit SAP, mit Softwarelösungen und Managed Services –Themen, die das traditionelle Infrastrukturgeschäft ergänzen sollen. Die Intensivierung der Partnerschaften mit Netapp, Cisco, Vmware, EMC und Fujitsu soll das Cloud-Angebot neben dem bestehenden IBM-Portfolio mit komplementären Lösungen sukzessive ausbauen.

Manfred Lackner, Vorstand der Profi Engineering Systems AG: Will herstellerneutrale, ganzheitliche und maßgeschneiderte Beratung für Cloud-Infrastrukturen bieten.

Wachstumsfelder wie Big Data, Social Business, Mobile und Business Intelligence deckt das Darmstädter Systemhaus Profi im Geschäftsbereich Softwarelösungen ab. Im Geschäftsbereich SAP bildet die Datenbank Hana neben den etablierten Basisthemen ein neues Schwerpunktthema. Das Dienstleistungsangebot soll durch die Fokussierung auf Managed-Services erweitert werden, vom Betrieb unterschiedlicher Plattformen und Betriebssystem-Umgebungen im Rechenzentrum bis hin zu Hosting-Lösungen.

Im Infrastrukturbereich gehören Serverkonsolidierung, Virtualisierung, Speicherkonzepte sowie Netzwerk und Security im Rechenzentrum seit Jahren zu den Kernkompetenzen der Darmstädter, die in Cloud-Infrastrukturen eine Weiterentwicklung dieser Technologien sehen, weil sie viele klassische RZ-Komponenten und -Funktionen stärker integrieren und automatisieren.

Profi versteht sich als Cloud-Integrator, der schon bei der Konzeption von Cloud-Infrastrukturen eine maßgeschneiderte, individuelle Beratung des Kunden anbietet. Diese Beratung muss die spezifischen Anforderungen analysieren, die entsprechenden Geschäfts- und IT-Prozesse dabei berücksichtigen und das Konzept mit der existierenden IT-Umgebung abgleichen, um zu einer guten Lösung zu gelangen.

Cloud Computing basiert im wesentlichen auf vier Elementen: Compute, Netzwerk & Sicherheit, Speicher und Management. Die tragenden Säulen des neu geformten Kompetenzteams Cloud-Infrastrukturen bilden einerseits das Cloud-Portfolio der IBM rund um ihre Pure-Produktfamilie und andererseits die Virtualisierungslösungen von Vmware.

In Ergänzung dazu analysiert das neue Team auch die integrierten Systeme anderer Hersteller – wie Cisco UCS oder Fujitsu Flexframe, sowie die am Markt etablierten Referenzarchitekturen Flexpod, VCE vBlocks oder EMC Vspex. Erklärtes Ziel ist eine herstellerneutrale, ganzheitliche und maßgeschneiderte Beratung für Cloud-Infrastrukturen, da nahezu allen Kunden heterogene IT-Umgebungen nutzen.

www.profi-ag.de

Bildquelle: Profi Engineering Systems AG

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok