Colin Parris als General Manager Power Systems abgelöst

Balog neuer Power-Mann bei IBM

Nachdem Tom Rosamilia im Mai bei IBM Rod Adkins als Chef der Hardware-Sparte „Systems and Technology Group“ (STG) abgelöst hatte, gibt es jetzt auch neue Köpfe an der Spitze verschiedener Serversparten. Beispielsweise wurde Colin Parris als General Manager Power Systems von Doug(las) Balog beerbt – während Andy Monshaw, als General Manager für die neuen Pure Systems verantwortlich, durch Andrew Sotiropoulos abgelöst wurde.

  • Arbeitet seit 1983 für IBM: Doug Balog, bisher General Manager der System-z-Mainframes.

  • Colin Parris ist jetzt Vice President, System beim T.J.Watson Research Center.

Während Parris, der sich auch persönlich immer wieder für IBM i stark gemacht hat, bei IBM in die Forschung gewechselt ist (als Vice President, System beim T.J.Watson Research Center), hat Monshaw Ende Juli nach 30 Jahren IBM verlassen. Doug Balog, der neue Power-Mann bei IBM, bezeichnet sich selbst als „Instructure-Guy“, da er in der Vergangenheit Führungspositionen in den unterschiedlichsten Sparten der STG innehatte, sowohl in der PC-Server-Entwicklung als auch bei den Speichersystemen und Blade Centern. Zuletzt war Balog seit März 2012 General Manager der System-z-Mainframes; diesen Job übernimmt jetzt Pat Toole, der frühere IT-Leiter der IBM.

Die Mainframes haben Balog schon seit dem Beginn seiner IBM-Karriere im Jahr 1983 beschäftigt, als der Ingenieur seine Arbeit in Poughkeepsie in der Mainframe-Entwicklung begann. In den 90er Jahren war Balog auch an der „Integrated Facility for Linux“ (IFL) beteiligt, mit der ein einzelner Mainframe zigtausend Linux-Server beherbergen kann.

www.ibm.de

 

Bildquelle: IBM

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok