Vertriebsniederlassung für Zentraleuropa durch neues Büro in Frankfurt/Main vergrößert

Board verlässt Bad Homburg

Nach fast 20 Jahren in Bad Homburg zieht es den Business-Intelligence-Software-Hersteller Board in die Mainmetropole Frankfurt, um sich dort für weiteres Wachstum zu wappnen. Seine BI-Software wird stark nachgefragt, denn sie integriert Funktionen für Business-Intelligence, Performance-Management und Predictive-Analytics in einer Plattform.

Das neue Board-Büro an der Hanauer Landstr. 176 in Frankfurt am Main

Board International vergrößert kurz nach der Übernahme durch den Investor Nordic Capital seine Vertriebsniederlassung für Zentral- und Osteuropa und verlegt sie von Bad Homburg vor der Höhe nach Frankfurt am Main. 2018 konnte der Software-Anbieter das Lizenzwachstum in dieser Region um 56 Prozent steigern, was sie laut Ansgar Eickeler, General Manager für Zentral- und Osteuropa, zu einem strategisch bedeutendsten Vertriebsgebiete des Schweizer BI-Herstellers macht, der seinen zweiten Hauptsitz in den USA hat.

Das neue Büro an der Hanauer Landstraße bietet nicht nur mehr Mitarbeitern Platz, sondern zudem auch weitere Flächen für Kunden- und Partnerschulungen. In den vergangenen Jahren konnte Board im deutschsprachigen Raum Kunden wie die ZF Friedrichshafen, die Deutsche Bahn, Hapag Lloyd oder den langjährigen AS/400-Anwender Takko Fashion gewinnen. Wird keine Inhouse-Schulung gebucht, besuchen kundenseitige Anwender und -Administratoren Board ab sofort in der Mainmetropole, um sich mit Analyse, Planung oder Datenbankadministration mit der gleichnamigen Entscheidungsfindungsplattform vertraut zu machen.

Immenses Potenzial

„Insbesondere der deutsche Markt ist stark und bietet ein immenses Potenzial für unsere All-in-One-Plattform“, sagt Jessica Venturini, Verkaufsleiterin bei Board International. „Die rasant zunehmende Akzeptanz für Cloud-Lösungen, das steigende Interesse an KI-Anwendungen und der Trend hin zu integrierten Lösungen für Analyse, Planung und Simulation gehören zu den wesentlichen Treibern unseres Erfolges.“ Seit der Gründung 1994 habe Board über 3.000 Unternehmen weltweit als Kunden gewonnen, darunter auch weltweit agierende Konzerne wie Coca-Cola, DHL, H&M, KPMG, NEC oder Siemens. Board International hat heute 26 Niederlassungen rund um den Globus; die Software wurde laut Venturini bereits in über 100 Ländern implementiert.

Bildquelle: Board International

©2019Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok