Thomas Volk wird Präsident und General Manager

Cancom vergrößert den Vorstand

Das Münchener Systemhaus Cancom SE vergrößert den Vorstand zum 1. November von zwei auf vier Personen. Neu zu Cancom kommt der international erfahrene Topmanager Thomas Volk, während der aktuelle CFO, Thomas Stark, befördert wird. Weitere Vorstandsmitglieder sind wie bisher CEO und Firmengründer Klaus Weinmann sowie COO Rudolf Hotter.

Thomas Volk (Jahrgang 1958) bringt langjährige, internationale Erfahrung als Führungskraft in den Cancom-Vorstand ein.

Thomas Volk (Jahrgang 1958) bringt langjährige, internationale Erfahrung als Führungskraft in den Cancom-Vorstand ein.

Um die ambitionierten Wachstumsziele der nächsten Jahre konsequent zu verfolgen und bei der Transformation des Geschäftsmodells in Richtung Cloud und Managed-Services weiter voranzuschreiten, stellt sich der über 1 Mrd. Euro Umsatz starke IT-Dienstleister Cancom im Top-Management breiter auf. Als Präsident und General-Manager verantwortet Thomas Volk künftig, wie es heißt, „die Go-To-Market-Strategie […] sowie im Wesentlichen Marketing, Vertrieb, Consulting und das internationale Geschäft“.

Neben Volk soll der langjährige Cancom-Manager Thomas Stark, seit Oktober 2014 CFO, zum Vorstand befördert werden. Zu seinem Ressort zählen dann die Bereiche Finance, Governance, Risk und Compliance, Investor Relations, Legal, Human Resources sowie Corporate Information Systems und Security.

Thomas Volk (Jahrgang 1958) kann langjährige, internationale Erfahrung als Führungskraft, sowohl bei Global-Playern als auch mittelständischen Unternehmen aus dem IT-Sektor, vorweisen und verfügt über ausgeprägte Kompetenzen bei Wachstums- und Transformationsprozessen. „Darüber hinaus führte und begleitete er zahlreiche M&A-Transaktionen und Integrationen“, heißt es in der Presseinformation vielsagend. Nach seinem Abschluss als Diplom-Informatiker an der Uni Karlsruhe im Jahr 1984 war er bis ins Jahr 2002 bei Hewlett-Packard in Deutschland, UK und den USA in verschiedenen Funktionen tätig, unter anderem als weltweiter Vertriebsleiter. Danach wurde er Vorstand von Sybase, bevor er 2006 als CEO von IDS Scheer wieder nach Deutschland zurückkehrte.

2009 war Volk Mitgründer der Timmaron Group in Kalifornien, übernahm im Jahr 2010 den Aufsichtsratsvorsitz der P&I AG in Wiesbaden und im folgenden Jahr von SNP AG in Heidelberg. Nachdem er die Geschäfte von Dell in Deutschland, UK und Frankreich leitete, war er von 2013 bis Ende 2015 als CEO von Lumesse in UK tätig. Bereits zum 1. Juli 2017 hat Cancom mit Benennung der Executive Vice Presidents ein erweitertes Executive Board eingeführt, das die Strategie und Ziele des Vorstands auf der operativen Ebene schlagkräftig unterstützen wird. Diesem Gremium gehören neben Oliver Schallhorn, der im Sommer als Geschäftsführer die Leitung des Systemhausgeschäftes als größten Business-Unit übernahm, auch Paul Holdschik und Jacques Diaz an.

Bildquelle: Cancom SE

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok