Steltix übernimmt den Geschäftsbereich Oracle / JD Edwards

Centric künftig ohne JD Edwards

Die Essener Centric IT Solutions GmbH hat ihren Geschäftsbereich „JD Edwards“ zum 1. Juli an den Oracle-Partner Steltix übertragen, um sich mit gebündelten Kompetenzzentren auf das Kerngeschäft rund um SAP HCM und das Retailgeschäft zu konzentrieren.

  • Fabian Klose, Steltix Deutschland

    Fabian Klose, Geschäftsführer der Steltix Deutschland GmbH

  • Steven Wernike, Centric IT Soltuions GmbH

    Steven Wernike, der am 1. Februar angetretene Geschäftsführer der Centric IT Solutions GmbH

Centric hat den JDE/Oracle-Bereich zum 30. Juni 2020 eingestellt, erklärte Steven Wernike, der am 1. Februar 2020 angetretene Geschäftsführer der Centric IT Solutions GmbH, auf Anfrage von DV-Dialog.

Auf Oracle und JD Edwards fokussiert

Die Unternehmensgruppe Steltix ist mit über 150 Mitarbeitern europaweit auf den Geschäftsbereich Oracle JD Edwards fokussiert. „Die JD-Edwards-Fachberater von Centric führen ihre Projekte ab Juli als Mitarbeiter der Steltix Deutschland GmbH fort und stehen den Centric-Kunden weiterhin wie gewohnt uneingeschränkt zur Verfügung“, heißt es in einer Pressemitteilung. Dabei hatte Centric bisher auch JD Edwards Enterprise One angeboten, als „die moderne Lösung für IBM iSeries-Anwender“.

„Mit der Konzentration auf unser jeweiliges Kerngeschäft tragen wir dem immer schnelleren Innovationstempo der Produkthersteller Rechnung“, erläutert Wernike die Ziele der Umstrukturierung. Mit Steltix kooperiere man ja seit geraumer Zeit in unterschiedlichsten Projekten, „und unsere jeweiligen Add-on-Produktportfolios ergänzen sich hervorragend. Durch die konsequente Bündelung unserer Kompetenzen in den beiden Unternehmen können wir unseren Kunden auch bei steigenden Anforderungen ihrer Systemumgebung immer genau das hoch spezialisierte Produktwissen und die erfahrenen Expertenteams bieten, die sie für ihre Projekte benötigen.”

Vergrößertes Steltix-Team

Fabian Klose, Geschäftsführer der Steltix Deutschland GmbH, freut sich über den Zuwachs an JD-Edwards-Beratern: „Die erfahrenen Experten von Centric sind für unser Team eine große Bereicherung. Wir freuen uns natürlich auch auf die Zusammenarbeit mit den bisherigen Centric-Kunden, deren Projekte wir ohne Unterbrechung mit den gewohnten Ansprechpartnern weiterführen werden. Wir sind sicher, dass alle unsere Kunden vom vergrößerten Team profitieren werden.”

Steltix bietet neben Erweiterungen für die Oracle-Produktlinien JD Edwards und Netsuite im Bereich der europäischen Lokalisierungen und den klassischen Beratungs- und Implementierungsleistungen auch Schulungen und Supportleistungen.

Die Centric IT Solutions GmbH bietet als Tochter des rund 4.300 Köpfe in Europa starken niederländischen Systemhauses nicht nur Software an, sondern auch IT- und Business-Process-Outsourcing sowie IT- und Personaldienstleistungen. Centric hat im Jahr 2018 einen Umsatz von 490 Mio. Euro erzielt. In den deutschsprachigen Ländern bietet man laut Wernike Add-Ons zur Qualitätssicherung und Effizienzsteigerung der Entgeltabrechnung mit SAP HCM samt Komplettservice, von der Datenmigration über Beratung und Schulung bis hin zum Support zu SAP HCM.

Bildquelle: Centric IT Solutions GmbH

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok