IBM überzeugt sechs Geschäftspartner aus Norddeutschland

City Clouds an der Waterkant

Mittelständische Firmen in Norddeutschland können künftig IT-Services und Support aus sechs City Clouds beziehen, die sechs IBM-Partner auf Basis von Hardware- und Software-Technologien im Rahmen der vergangene Woche kündigten City-Cloud-Initiative des Herstellers erbringen.

City-Cloud-Vertrag, IBM

IBM-Geschäftspartner unterzeichnen City-Cloud-Vertrag auf der Cebit (vor dem IBM-Team sitzend von links): Luigi Argentato (Meko-s), Olaf Timm (Datagroup), Reinhard Schroers (Janz it), Dr. Roland Kaltefleiter (Netuse), Sven Ove Wähling (Netzlink) und Ihno Jürjens (comp-pro). In der Mitte des IBM-Teams: Bettina Kahlau, Direktorin des Partnership Solution Center Region (PSC) Nord

Seit Cebit-Beginn haben deutschlandweit mehr als ein Dutzend IBM-Partner Verträge für den Aufbau einer City Cloud unterzeichnet. Allein für Norddeutschland sind es bereits sechs Geschäftspartner, die ihren mittelständischen Kunden lokale IT-Services aus der Cloud anbieten wollen.

Jeweils eine City Cloud erhalten Hamburg, Kiel mit Schleswig Holstein sowie das Städte-Duo Hannover/Braunschweig; gleich drei IBM-Partner haben jeweils einen Vertrag für eine City Cloud in Bremen unterzeichnet. Alle sechs wollen auf den Mittelstand zugeschnittene Cloud-Dienste bieten, die von der IT-Infrastruktur über das Anwendungsmanagement bis hin zu lokaler Datenspeicherung und Beratung reichen.

An der Waterkant betreibt das IT-Systemhaus Netuse AG eine lokale City Cloud für Schleswig Holstein und die Landeshauptstadt Kiel, in der Metropolregion Hannover-Braunschweig ist es die Netzlink Informationstechnik GmbH. Die Janz IT AG realisiert in der Hansestadt Hamburg die erste City Cloud, während in Bremen – mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten – gleich drei IBM-Partner mit von der Partie sind: Die Comp-Pro Systemhaus GmbH, die Datagroup Bremen GmbH und die Meko-S GmbH.

„Erst vergangene Woche haben wir unsere City-Cloud-Initiative angekündigt und können bereits mit den jetzt getätigten Abschlüssen die Metropolen in Norddeutschland mit Cloud-Services abdecken“, freut Bettina Kahlau, Direktorin des IBM Partnership Solution Center Region (PSC) Nord in Hamburg. Mit dem lokalen Angebot durch einen IBM-Partner profitieren Mittelständler nicht nur von einer lokalen Datenspeicherung nach deutschem Recht, sondern auch von einem lokalen Ansprechpartner auf Augenhöhe mit eigener IT-Expertise.

www.ibm.de

Bildquelle: IBM

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok