Vorstand des Anwendervereins neu formiert

Common im Umbruch

Eigentlich sollte die Jahrestagung im November der Höhe­punkt im Jubiläumsjahr des Anwendervereins Common Deutschland werden, der in diesem Jahr 25 Jahre alt wird. Aber es kam ganz anders.

  • Tritt im November zur Vorstandswahl nicht mehr an: der Vorsitzende Frank Pade

  • Kommissarisch in den Common-Vorstand berufen: Uwe Rusch (Advantegy GmbH)

  • Ebenfalls neuer kommissarischer Vorstand: Rainer Zielonka (IBM)

Querelen im Vorstand und unerwartet große Finanzprobleme setzten die Akzente, so dass Geschäftsführerin Christa Beck nicht zum Feiern zumute ist. Im Gegenteil: Sie fühlt sich wie in einem schlechten Film. Immerhin gibt es aber auch gute Nachrichten: Die Jahreskonferenz findet statt, der Vorstand wird neu formiert und eine Sonderumlage von 100 Euro unter den Mitgliedern soll die Liquidität des Vereins sichern.

Aber der Reihe nach: Anfang des Jahres wurde ein gefährlicher Verlust offenkundig. Praktisch gleichzeitig kamen Vorwürfe wegen falscher Spesenabrechnungen des Vorstands Dirk Voßekaul auf, der diese Anschuldigungen zurückweist und gegenüber DV-Dialog als „völlig falsch“ bezeichnet. Vorstandssprecher Frank Pade schaltete schließlich den Rechtsanwalt ein.

Außerdem suspendierte Pade im Frühjahr den Schatzmeister Bernd Mench vorläufig, weil er die wirtschaftliche Situation des Vereins falsch dargestellt und einen unrealistischen Haushaltsplan für 2012 aufgestellt habe. Diese sich zuspitzenden Probleme im Vorstand der Common Deutschland führten letztlich zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 24. August in Frankfurt, die zum Zweck der Amtsenthebung von Voßekaul und Mench einberufen wurde.

Voßekaul und Mench traten dort beide zurück. Die fraglichen Reisespesen wurden auf Beschluss der Mitgliederversammlung per Mahnbescheid von Voßekaul eingefordert; darüber wird wohl noch in diesem Jahr das Amtsgericht entscheiden.

„Da nicht alle Vorstandsmitglieder, die diese Situation durch eigenes Handeln oder Unterlassen herbeigeführt bzw. zu verantworten haben, die gebote­nen persönlichen Konsequenzen gezogen haben, ist die erforderliche vertrauensvolle Basis für eine weitere Zusammenarbeit mit der derzeitigen Vereinsführung nicht mehr gegeben“, kritisierte Ingo Junker, Vorsitzender des DCW-Anwenderkreises und langjähriges Common-Mitglied, das Krisenmanagement. Folgerichtig ist Junker nach der Mitgliederversammlung ausgetreten; allerdings stehen solchen Austritten nach der Versammlung auch neue Mitglieder gegenüber.

Gerade in diesen Krisentagen ist ein handlungsstarker Vorstand gefragt, der Common wieder auf Kurs bringt. Deshalb hat der verbliebene Vorstand Pade, wie in der Vereinssatzung vorgesehen, mit Rainer Zielonka und Uwe Rusch zwei „kommissarische Vorstände“ bestellt. Gemeinsam wollen die drei bis zur Jahreskonferenz vom 11. bis 13. November in Göttingen die Weichen für die Zukunft stellen.

Zu den vordringlichen Aufgaben zählt Pade, der sich nicht wieder zur Wahl stellen will, einen tragfähigen Finanz- und Etatplan, ein Konzept für Veranstaltungen und Workshops, „die nachgefragt und dann auch gebucht werden“, sowie die Fokussierung von Common auf Kernbereiche und die Partnerschaften, die für die Mitglieder wichtig sind. Ausbauen soll Common die Anwenderkreise und Fachgruppen für die Interessengruppen im Verein.

Das Programm für die Jako ist allen Turbulenzen zum Trotz entwickelt worden und stand bei Redaktionsschluss laut Pade „zu mehr als 80 Prozent“ mit zugesagten Referenten. Vorgeschaltet ist wie immer die reguläre Mitgliederversammlung, die diesmal aufgrund der Neuwahlen für alle Vorstandsämter und der Neuausrichtung von Common existentiell sein dürfte.

„Die vergangenen Monate waren mehr als nur anstrengend, denn neben der operativen Führung des Vereins musste auch die kritische Situation im Vorstand gemeistert werden“, schrieb Pade den Mitgliedern. „Lassen Sie uns gemeinsam die Common-Zukunft gestalten und unterstützen Sie Ihren Verein aktiv.“

www.common-d.de

Agenda und Anmeldung für die Jahrestagung 2012

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok