Software vereinfacht Umsetzung der DSGVO-Vorgaben

Compliance-Suite für Consol CM

Die neue Grundverordnung der EU zum Thema Datenschutz stellt viele Unternehmen vor Herausforderungen. Die kostengünstige und fristgerechte Umsetzung dieser Vorgaben bereitet gerade dem Mittelstand große Probleme. Deshalb hat der Münchener IT-Dienstleister Consol hat seine Prozessmanagement-Suite Consol CM nun um eine Compliance-Suite erweitert, die eine effiziente und nachhaltige Erfüllung der Anforderungen ermöglichen soll.

Bildquelle: Consol / iStock

Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union bringt zahlreiche Neuerungen und Verschärfungen mit sich, die für Unternehmen einen hohen administrativen Aufwand nach sich ziehen. Betroffen sind alle Unternehmensbereiche, in denen personenbezogene Daten verarbeitet werden – zum Beispiel Personalabteilung, Marketing, Kundenservice oder Vertrieb.

„Ohne geeignete Softwareunterstützung sind die erweiterten Anforderungen an die Dokumentation des Datenbestands, der Datenflüsse und der Datenverarbeitungsprozesse kaum erfüllbar“, erklärt Engelbert Tomes, Bereichsleiter Marketing & Sales bei Consol. „Wir haben deshalb mit unserer praxiserprobten Low-Code-Plattform Consol CM eine Umgebung geschaffen, die den Ansprüchen des Datenschutzmanagements gerecht wird. Damit können auch mittelständische Unternehmen die Vorgaben der DSGVO Tool-gestützt einfach und effizient umsetzen.“

Consol CM ist eine branchenübergreifend einsetzbare Software zur Unterstützung der Prozesse in den Bereichen Business-Process-Management (BPM), Customer-Relationship-Management (CRM) und Case-Management. Neu hinzugekommen ist nun eine Compliance-Suite für das Datenschutzmanagement.

Sobald die datenschutzrelevanten Workflows in Consol CM definiert sind, können mit der Software die DSGVO-Vorgaben sicher und zuverlässig umgesetzt werden. So können etwa Verarbeitungsverzeichnisse – wie in Artikel 30 der DSGVO gefordert – einfach erfasst werden, und der Nutzer erhält Entscheidungshilfen zur Durchführung eventuell nötiger Datenschutzfolgen-abschätzungen. Informations- und Änderungsanfragen lassen sich zeitnah bearbeiten – und zwar jederzeit nachvollziehbar und DSGVO-konform. Zudem ist es möglich, Maßnahmen aus Auditierungen nachzuverfolgen und zu dokumentieren.

Mit dem Datenschutzmanagement-Modul von Consol CM verankern Anwender Datenschutz einfach und sicher in ihrem gesamten Unternehmen, verspricht Tomes, und zwar mit folgenden Vorteilen:

  • Strukturierung, Kontrolle und Dokumentation des Datenschutzmanagements – allgemeingültig und gemäß den neuen DSGVO-Anforderungen
  • Nachweis der „gelebten“ Compliance gegenüber Behörden und Stakeholdern
  • Personalisierte Zuweisung von Aufgaben und Maßnahmen
  • Reporting in Echtzeit
  • IT-gestützte Abarbeitung offener Punkte im Unternehmen
  • Anbindung der Pflichtenerfüllung an die Maßnahmenverfolgung.

Als Low-Code-Entwicklungsplattform konzipiert, erlaubt es Consol CM laut Tomes auch Fachabteilungen und Business-Analysten, weitere Prozesse ohne Programmierkenntnisse und weitgehend unabhängig von der IT--Abteilung zu modellieren. Umfasste das Anwendungsspektrum bisher bereits klassische Business-Segmente wie Kundendienst, Vertriebsmanagement, IT-Service-Management, Task-Management, Personalmanagement, Auftragsmanagement oder Qualitätsmanagement, ist nun das Datenschutzmanagement als neuestes Modul hinzugekommen.

Bildquelle: Consol / iStock

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok