BT eröffnet „Security Operations Center“ in Eschborn

Cyber-Gefahren in Echtzeit entdecken

Der britische Konzern BT hat ein neues „Security Operations Center“ in Eschborn bei Frankfurt eröffnet, um seine eigenen Ressourcen sowie die Netzwerk- und IT-Infrastruktur seiner Kunden rund um die Uhr zu überwachen.

Ein Blick in das neue Security Operations Center

Ein Blick in das neue Security Operations Center

Dabei werden im SOC die Erkenntnisse von BT über die Bedrohungslage („Threat Intelligence“) mit Informationen von Partnern und öffentlichen Einrichtungen kombiniert, um Gefahren in Echtzeit zu entdecken und zu analysieren. Auf dieser Basis sprechen die BT-Experten Empfehlungen für ihre Kunden aus oder greifen unmittelbar ein, um die Bedrohungen abzuwehren und die Netzwerke zu schützen. Das neue SOC in Eschborn ist Teil eines  Verbunds von insgesamt 15 Security Operations Centern, die den Kunden von BT weltweit rund um die Uhr Unterstützung nach dem „Follow-the-Sun“-Prinzip bieten.

Gefahrenabwehr rund um die Uhr

Zusätzlich zum 24-Stunden-Service zur Erkennung und Abwehr von Gefahren, der aus dem SOC bereitstellt wird, erbringt das BT-Team weitere Sicherheitsservices, etwa die Abwehr von „Distributed Denial of Service“ bzw. DDoS-Attacken, Firewall-Management, Identity & Access Management (IAM), Penetrationstests, Abwehr von Malware, Spam und Phishing sowie Sicherheitsberatung und Schulungen.

Bildquelle: BT

©2020Alle Rechte bei MEDIENHAUS Verlag GmbH

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ok